Anzeige
10. Oktober 2017, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Sehr geringe Bereitschaft zum Bestandsverkauf”

Grundsätzlich ist eine sehr geringe Bereitschaft zum Bestandsverkauf oder einer Übergabe der Bestände festzustellen, berichtet Hans-Jürgen Bretzke, Vorstand des Illertissener Maklerverbunds Fondskonzept. Mit Cash.Online hat er über die Bedeutung der rechtzeitigen Nachfolgeplanung gesprochen.

Nachfolgeplanung: Sehr geringe Bereitschaft zum Bestandsverkauf

Hans-Jürgen Bretzke: “Auf der Käuferseite wird heute viel mehr auf die Qualität der Bestände geachtet als früher.”

Cash.: Wann sollten Makler sich mit dem Thema Nachfolgeplanung befassen?

Antwort: Grundsätzlich ist die Nachfolgeplanung bereits bei der Geschäftsgründung ein wichtiges Thema. Denn ein Exit kann geplant und manchmal auch ungeplant geschehen.

Er kann geordnet verlaufen oder mit Schwierigkeiten verbunden sein und der Unternehmenswert kann bei ungeplanter Nachfolge empfindliche Preisabschläge erhalten.

Wird das Thema Nachfolgeplanung von der Maklerschaft aktiv angegangen?

In den seltensten Fällen trifft man in der Finanzbranche auf ausgearbeitete Konzepte für den Unternehmensexit. Insbesondere bei kleineren Einheiten ist dies eine Schwachstelle, und ein latentes unternehmerisches Risiko.

Wie ist die Angebot-Nachfrage-Situation innerhalb der Maklerschaft?

Grundsätzlich ist eine sehr geringe Bereitschaft zum Bestandsverkauf oder einer Übergabe der Bestände festzustellen. Solange die Legitimation für das Vereinnahmen von dauerhaften Bezügen aus historisch erbrachten Abschlüssen gesetzlich legitimiert ist, lassen viele Makler ihren Bestand nebenher “laufen” und ziehen sich sukzessive aus der aktiven Betreuung der Mandate zurück.

Mifid II, verändertes Kundenverhalten, Digitalisierung, preissensitivere Kunden und neue Wettbewerber werden dieses Bild jedoch schnell verändern und den Druck sich zu bewegen, erhöhen.

Auf der Käuferseite wird heute viel mehr auf die Qualität der Bestände geachtet als früher. Die Preise haben sich somit vielfach reduziert. Pauschale Angebote oder eine pauschale Bewertung von Faktor X zum Jahresumsatz ist heute nicht mehr anwendbar. Dafür sind zu viele, insbesondere rechtliche, Einflussfaktoren relevant geworden.

Seite zwei: “Partner beim Ausscheiden aus dem aktiven Tagesgeschäft unterstützen”

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...