Fachkräftemangel im Vertrieb: Wie Sie Top-Verkäufer finden – und halten

3. Wie steht es eigentlich mit Ihnen? Nehmen Sie auch Kritik von Ihren Mitarbeitern an? Sie wissen ja: Der Fisch stinkt immer vom Kopf her. Auch als Chef müssen Sie Ihre Hausaufgaben machen.

Sie können nicht verlangen, dass Ihre Mitarbeiter für Kritik offen sind, sich selbst jedoch als perfekt und unnahbar präsentieren. Es ist ein großer Fehler, den Input, den Mitarbeiter liefern, nicht ernst zu nehmen. Denn wer sich übergangen fühlt, ist irgendwann frustriert.

4. Arbeiten Sie im Team. Das heißt nicht, dass Sie als Chef den Ton angeben und alle anderen nach Ihrer Pfeife tanzen. Jeder möchte ernst genommen werden. Beziehen Sie Ihre Mitarbeiter in Entscheidungen ein – natürlich nur in die wirklich wichtigen.

Recruiting ist Expertensache 

5. Wer gute Leute sucht, braucht auch gute Leute, die diese suchen. Neue Mitarbeiter werden oft von den Unternehmern selbst oder, schlimmer noch, von den unmittelbaren Vorgesetzten ausgesucht. Das kann nur schiefgehen. Überlassen Sie das Personalwesen lieber den Experten!

Große Unternehmen sollten deshalb eigene Recruiter beschäftigen, kleine können auch auf externe Dienstleister zurückgreifen. Das heißt nicht, dass Sie sich nicht auch ein Bild von den Bewerbern machen dürfen – doch als direkt Betroffener sind Sie schnell befangen und neigen dazu, Entscheidungen aus dem Bauch heraus zu treffen.

6. Setzen Sie auf Social Media. Nutzen Sie alle Kanäle. Erweitern Sie Ihr Netzwerk. Nutzen Sie die Reputation ihrer Mitarbeiter für Ihre Außendarstellung.

Die beste Werbung ist immer noch die, die über Mundpropaganda läuft. Sorgen Sie dafür, dass das Besondere Ihres Unternehmens auch außerhalb der Firma wahrgenommen wird.

Martin Limbeck ist einer der renommiertesten Business-Speaker und Verkaufs-Experten auf internationaler Ebene. Er ist seit mehr als 20 Jahren Verkaufs- und Managementtrainer. Limbeck ist Inhaber der Martin Limbeck® Training Group, Lehrbeauftragter im Bereich Sales Management an der ESB Business School in Reutlingen sowie Dozent in der Führungskräfteweiterbildung der Universität St. Gallen. Er ist Mitglied des Club 55 und des Top-Trainer-Teams Salesleaders.

Foto: Philip Reichwein

 

Mehr Beiträge zum Thema Coaching für Finanzberater:

Wie Ihre Kunden für Sie neue Kunden gewinnen

Nutzen Sie Ereignisse als Start in die Customer Journey

Beamte: Eine bekannt unbekannte Spezies für viele Makler

1 2 3Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.