22. Februar 2018, 09:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Sparkassen-Präsident: “Strukturen sind so nicht zukunftsfähig”

Wie aus einem aktuellen Interview hervorgeht, sieht der neue Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes dringenden Reformbedarf bei den öffentlich-rechtlichen Kreditinstituten.

Neuer Sparkassen-Präsident: Strukturen sind so nicht zukunftsfähig

Trotz aller Kritik wird es laut Schleweis vorerst keinen Zusammenschluss der diversen Kreditinstitute geben.

“Für mich ist klar, dass die Strukturen unserer Verbundunternehmen so nicht zukunftsfähig sind, daran müssen wir arbeiten”, sagte Helmut Schleweis dem “Handelsblatt”.

“Aber es wird keinen Big Bang geben, es werden sich nicht plötzlich alle Landesbausparkassen, Landesbanken oder öffentlichen Versicherer zusammenschließen, das ist ein langfristiger Prozess.” Damit reagierte DSGV-Präsident Schleweis auf die immer wieder aufflammende Kritik an der Zersplitterung im Sparkassen-Lager.

Noch keine Details zum Umbau

Aufgabe des Verbandes sei es, die Themen anzusprechen und auf einen Ausgleich hinzuwirken. “Die Einsicht, dass wir uns weiterentwickeln müssen, ist weit verbreitet”, versicherte er. Details zum Umbau nannte er nicht.

Schleweis ist seit dem Jahreswechsel Präsident des Spitzenverbands der Sparkassen. Vorgänger Georg Fahrenschon hatte das Amt wegen einer Steueraffäre nach fünf Jahren niedergelegt. Schleweis ist tief im Sparkassen-Lager verwurzelt und war zuvor Vorstandschef der Heidelberger Sparkasse. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Banken:

Ranking: Die besten Privatbanken weltweit

Europas Banken brauchen gemeinsame Blockchain

Hauptaktionär der Deutschen Bank reduziert seine Anteile

Ihre Meinung



 

Versicherungen

‘Spiegel’: Hunderttausende Rentner verzichten auf Grundsicherung

Viele Rentner mit wenig Geld verzichten nach einem “Spiegel”-Bericht auf staatliche Unterstützung, die ihnen zustünde. Von deutlich mehr als einer Million Senioren, die Anspruch auf die sogenannte Grundsicherung im Alter hätten, bezögen nur 566 000 diese Leistung, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

mehr ...

Immobilien

Wo eine Immobilienblase droht

München hat den am stärksten überbewerteten Immobilienmarkt weltweit – das hat eine aktuelle Studie der Schweizer Großbank UBS ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Altersversorgung: Leistungen von Seelotsen sind beitragspflichtig

Die Altersversorgung eines Seelotsen: So richtig bAV ist es nicht, aber was ist es dann? Was man nun weiss: Ihre Leistungen sind beitragspflichtig. Da hilft die Nähe zur bAV nicht. Das hat jüngst das höchste deutsche Sozialgericht entschieden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Auf dem Areal des früheren „Böhmischen Brauhauses“ an der Landsberger Allee in Berlin-Friedrichshain sollen bis 2023 insgesamt 406 Eigentumswohnungen sowie 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte geplant.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...