GSI: Investment in Flugzeugtriebwerke

Die Gesellschaft für strukturierte Investitionen (GSI), Düsseldorf, hat ihren ersten Publikumsfonds aufgelegt. Bislang war das Unternehmen ausschließlich im Geschäft mit Private Placements aktiv.

Der jetzt offerierte GSI Triebwerksfonds 1 hat zum Ziel, über eine britische Beteiligungsgesellschaft Flugzeugtriebwerke namhafter Hersteller wie CFM, Generel Electric, International Aero Engines, Pratt & Whitney sowie Rolls-Royce zu erwerben, die an marktgängigen Mittel- und Langstreckenflugzeugen der Marken Boing, Airbus und MacDonnell Douglas einsetzbar sind. Die Triebwerke sollen in der Folge an Luftfahrtunternehmen vermietet werden.

Mit dem Management der Triebwerke soll die im irischen Dublin ansässige Orix Aviation Systems Limited (OAS) beauftragt werden, die laut GSI bereits mit dem Management von Flugzeugen und Triebwerken im Wert von mehr als drei Milliarden US-Dollar betraut ist.

Angestrebt wird ein Investitionsvolumen von rund 64,3 Millionen US-Dollar. Am darin enthaltenen Eigenkapital in Höhe von etwa 19,3 Millionen US-Dollar können sich Anleger ab einer Mindesteinlage von 15.000 US-Dollar beteiligen. Ein Agio wird nicht erhoben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.