Anzeige
26. Februar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G8-Hotel sucht frisches Kapital

Die Fundus-Gruppe des Initiators Anno August Jagdfeld sucht weitere 30 Millionen Euro Anlegergeld für das Grand Hotel Heiligendamm, in dem Mitte 2007 der “G8-Gipfel” der wichtigsten Staats- und Regierungschefs abgehalten wurde.

Das frische Kapital soll Darlehen ersetzen und die Zahlungsfähigkeit der Fondsgesellschaft aufrecht erhalten, so der Verkaufsprospekt. Hintergrund: Die HypoVereinsbank hatte Kredite über knapp 15 Millionen Euro zum 30.Juni 2007 gekündigt und fällig gestellt. Darüber werde derzeit ein Rechtsstreit geführt. Der Versuch Jagdfelds, die Lücke durch Darlehen der Anleger zu stopfen, war im April letzten Jahres von der Bundesbank gestoppt worden.

Den nun als Eigenkapitalgeber gesuchten Neu-Anlegern (ab 25.000 Euro plus fünf Prozent Agio) wird der Einstieg dadurch versüßt, dass sie gegenüber dem bisherigen Kommanditkapital von 127 Millionen Euro für zehn Jahre eine Vorzugsausschüttung von sechs Prozent pro Jahr erhalten sollen. Allerdings: Bisher hat das Hotel nur Verluste erwirtschaftet, die sich bis Ende 2006 auf über 43 Millionen Euro summieren (davon etwa 23 Millionen Euro Abschreibungen). Für 2007 werde erstmals ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet, so der auf den 29. November 2007 datierte Prospekt.

Mit der Platzierung muss Jagdfeld sich beeilen: Sollte der Fonds im Rechtsstreit mit der HypoVereinbank unterliegen und zu diesem Zeitpunkt nicht über die erforderlichen Mittel (Kommanditkapital oder neue Kredite) verfügen, könne es zur Zwangsversteigerung und “zum Verlust des Kommanditkapitals kommen”, heißt es in den Risikohinweisen.

“Leistungsnachweise” (Soll-Ist-Vergleiche) zu den weiteren Fundus-Fonds enthält der Prospekt abweichend vom Prüfungsstandard IDW S 4 nicht – weder zu den anderen Luxushotels wie dem “Adlon” in Berlin oder dem “Quellenhof” in Aachen, noch zu den diversen weiteren Fonds des seit mehr als 30 Jahren aktiven Initiators. Eine separate Leistungsbilanz hat Fundus schon seit mehreren Jahren nicht mehr veröffentlicht. (sl)

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Cash hat da schon vor 3 Jahren drüber geschrieben, jetzt, an diesem Wochenende  bekommen einige  blöde  SchafeGesellschafter, die hier Geld in die Fundus – Fonds investierten, den totalen Hair-Cut. Für sie dürfte der Traum  von der Landpartie im offenen sich aus den Ausschüttungen  selbst finanzierenden Roadster mit H – Kennzeichen, und vielleicht sogar mal bei der OCC Küstentrophy 2011 mitzufahren, endgültig en perdu sein. […]

    Pingback von Schafherde an der Haifisch – Bay zu Heiligendamm — 18. Februar 2011 @ 20:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...