Hansa Treuhand bringt Private-Equity-Fonds mit Adveq

Die Hansa Treuhand, Hamburg, kündigt für Anfang 2009 ihren zweiten Private-Equity-Dachfonds an. Der Investitionsfokus soll auf Asien ? mit Schwerpunkt China und Indien ? liegen. Wie das Mitte 2008 geschlossene erste Angebot des ansonsten auf Schiffsbeteiligungen spezialisierten Initiators soll der Fonds gemeinsam mit der Berenberg Bank, Hamburg, aufgelegt werden.

Der Managing Partner für die Auswahl der Zielfonds wurde hingegen gewechselt: Statt der Feri-Gruppe, Bad Homburg, übernimmt die Adveq Management AG, Zürich, diese Funktion. Nach Darstellung von Adveq-Chef Dr. Peter Laib in der aktuellen Hauszeitschrift der Hansa Treuhand verwaltet das Unternehmen als Dachfonds-Manager derzeit ein Vermögen von vier Milliarden US-Dollar. Kunden seien vorwiegend internationale institutionelle Investoren wie Pensionskassen, Versicherungen, andere Finanzdienstleistungsunternehmen und Family Offices.

Der Hansa-Treuhand-Fonds soll sich demnach als Pool an dem Adveq-Dachfonds beteiligen. ?Die aktuelle Finanzkrise führt dazu, dass Kaufpreise für Unternehmen sinken, was günstige Einstiegschancen eröffnet?, so Laib. Antizyklisches Investment habe sich schon immer ausgezahlt. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.