Schiffsbeteiligungen: Zweitmarkt-Umsätze sinken weiter

Der Umsatz geschlossener Schiffsbeteiligungen am Sekundärmarkt belief sich im Mai auf 122 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Volumen von 4,48 Millionen Euro, wie die Handelsplattform Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) berichtet.

Zum Vergleich: Im April waren es 136 Abschlüsse von nominal4,97 Millionen Euro, im März 221 Abschlüsse von 10,84 Millionen Euro. Derdurchschnittliche Kurs aller Transaktionen lag im Mai bei 65,23 Prozent der Nominalwerte. Das entspricht einem leichtenRückgang um 1,45 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat.

Der Deutsche Zweitmarktindex DZX erreichte unterdessen Ende Mai mit 923 Punkten einen neuen Tiefststand. Im Dezember hatte er erstmals seit Februar 2007 unter 1.100 Punkten gelegen. Noch im Juni 2008 notierte der Index, der auch die Auszahlungen der Fonds berücksichtigt und die Wertentwicklung des Zweitmarkts für geschlossene Schiffsfonds anhand der 50 meistgehandelten Fonds darstellt, bei etwa 1.300 Punkten.

Den höchsten Kurs im Mai erzieltemit 152,80 Prozent die Beteiligung MS „Luna“ des Initiators Gebab, die rote Laterne ging mit20 Prozent an das MS „Taurus“ vom Fondsanbieter GHF. Den höchsten Umsatz erzielte das MS „E.R. Canada“ von Nordcapital mit einem gehandelten Nominalvolumen von 385.000 Euro. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.