Anzeige
Anzeige
26. November 2010, 17:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

KGAL verlängert Prospekthaftung

Der Grünwalder Initiator KGAL kommt Investoren und Vermittlern entgegen, indem er bei der Fondsplatzierung auf die gesetzlich vorgeschriebene Beschränkung der Prospekthaftung auf sechs Monate verzichtet. In einem Prospektnachtrag für den Fonds Property Class Österreich 7 bestätigt KGAL, die Haftung für Prospektfehler unabhängig von der Ausschlussfrist zu übernehmen.

Kgal-waltenbauer-127x150 in KGAL verlängert Prospekthaftung

Gert Waltenbauer

Der Nachtrag verweist auf eine Erklärung der KGAL-Geschäftsführer Gert Waltenbauer und Carsten Eckert vom 30. September 2010, die für alle KGAL-Fonds gilt und auf der Webseite des Unternehmens abrufbar ist. Darin heißt es, dass sie die Sechs-Monats-Frist als ungerechtfertigte Benachteiligung später beitretender Investoren ansehen.

Die Verlängerung der Prospekthaftung soll solange für alle Beteiligungsangebote gelten, bei denen KGAL als Initiator auftritt oder aufgetreten ist, bis alle Anleger durch eine entsprechende gesetzliche Regelung gleichgestellt werden.

Hintergrund: Für Vermittler und Investoren geschlossener Fonds besteht ein aus dem Börsengesetz entstandenes Risiko, weil das Gesetz den Entfall der Prospekthaftung sechs Monate nach dem Vertriebsstart vorsieht. Da die Platzierungsphase häufig länger dauert, haben Anleger, die später einsteigen, keine direkten Ansprüche aus der Initiatorenhaftung mehr. Für Vermittler wiederum besteht eine Haftungsfalle, wenn sie Investoren nicht auf dieses Risiko hingewiesen haben. Deshalb steigt der Druck auf die Initiatoren, die Haftungslücke zu schließen.

Als erstes Emissionshaus der Branche hatte mit MPC im April 2010 einer der Marktführer bekanntgegeben, die Prospekthaftung gegenüber den Anlegern unabhängig vom Beitrittszeitpunkt und damit über den gesetzlichen Zeitraum hinaus zu übernehmen. Später waren einige kleinere Initiatoren, wie Wattner, Voigt & Collegen oder Project nachgezogen. Mit KGAL erweitert nun ein Schwergewicht mit Bankenhintergrund diesen Kreis. (hb)

Foto: KGAL

Hier geht es zur Hintergrund-Story zum Thema Beraterhaftung

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] indem er bei der Fondsplatzierung auf die gesetzlich vorgeschriebene Beschränkung der […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von KGAL verlängert Prospekthaftung | Mein besster Geldtipp — 27. November 2010 @ 20:08

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...