Wattner-Solarfonds kommen künftig mit Beipackzettel

Der Kölner Initiator Wattner folgt dem Aufruf von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) und führt für den aktuellen Solarfonds „Sun Asset 2“ sowie für künftige Beteiligungsangebote das Produktinformationsblatt ein. Der sogenannte Beipackzettel soll kurz, prägnant und übersichtlich die wichtigsten Fakten des Fondsproduktes darstellen. 

InformationsblätterDie Wattner-Gruppe ist damit das zweite Emissionshaus, das die Pläne des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz umsetzt. Die Behörde hatte im Sommer 2009 ein Muster-Info-Blatt präsentiert und an die Finanzbranche appelliert, dieses im Sinne des Verbraucherschutzes zu verwenden.

Als erster Initiator geschlossener Fonds hatte MPC vor Kurzem den Beipackzettel eingeführt. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.