Anzeige
16. März 2010, 14:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkthändler Beneke mit Verlusten und Optimismus

Die Beneke Zweitmarkt AG hat im Jahr 2009 einen Umsatzrückgang von rund 30 Prozent hinnehmen müssen und erstmals einen Verlust erwirtschaftet. Der unabhängige Makler im Zweitmarkt für geschlossene Fonds mit Sitz in Eitorf blickt trotzdem optimistisch auf das aktuelle Jahr.

Unternehmensangaben zufolge hat der starke Preisverfall von bis zu 50 Prozent für Schiffsbeteiligungen den Umsatz im Zweitmarkt um 59 Prozent einbrechen lassen. “In vielen Fällen haben wir Anlegern vom Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt dringend abgeraten. Außerdem fanden Schiffsbeteiligungen in der Sanierung keine Käufer”, erläutert Vorstand Wilfried Beneke die Situation.

Trotz Steigerung der Zweitmarkt-Verkäufe von Immobilien- und Ökofonds im Vergleich zum Ursprungsprodukt, dem Handel mit Schiffsbeteiligungen, ist der Gesamtumsatz der Beneke AG um fast ein Drittel gegenüber 2008 zurückgegangen. Der Nennwert der vermittelten Beteiligungen fiel um rund 35 Prozent von 12,4 Millionen Euro in 2008 auf 8,1 Millionen Euro in 2009. Als Folge dieses Umsatzeinbruchs musste die Beneke-Gruppe zum ersten Mal in Ihrer 15-jährigen Existenz einen Verlust ausweisen. Dieser hat Unternehmensangaben zufolge allerdings auch die Aufbaukosten für die eigene Vermittlungsplattform www.fonds-grosshandel.de umfasst.

In der aktuellen Marktsituation setzt Beneke auf Fonds mit geringen Weichkosten, hohem Investitionsgrad und erfolgsabhängiger Vergütung für Emissionshaus und Betreiber. Dabei sollten die Anleger in einer Vorzugsstellung stehen. So blieben alle Beteiligten gleichermaßen am Erfolg interessiert. Beneke: “Solche Fonds sind eher selten im Markt. Im Normalfall hat bei einem eventuellen Misserfolg des Fonds das Emissionshaus und der Vertrieb gut verdient, der Schaden geht allein zu Lasten des Anlegers.” Und weiter: “Viele der jetzt notleidenden Schiffsbeteiligungen hätten bei einer Vorzugsstellung für Anleger und einer erfolgsabhängigen Vergütung keine Schwierigkeiten und kein Anleger Verlust. Außerdem wären viele der unsinnigen Neubestellungen, weit über den Bedarf hinaus, unterblieben.”

Für 2010 ist der Zweitmarkthändler optimistisch. Der Markt werde sich bereinigen – zum Nutzen der Anleger. Die weltweite Finanz- und Schuldenkrise treibe Anleger in inflationsgeschützte Sachwerte. Darin sehe auch das Unternehmen seine Chance. (te)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...