19. Dezember 2011, 13:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insolvente Werft Sietas bekommt Kredit und Schonfrist

Bei Hamburgs Traditionswerft Sietas bleiben trotz der drohenden Insolvenz die Lichter an – zumindest bis zum Sommer 2012. Die HSH Nordbank hat eine Kreditzusage über insgesamt 23,2 Millionen Euro gegeben.

Werft-geschlossene-Fonds-127x150 in Insolvente Werft Sietas bekommt Kredit und Schonfrist15 Millionen Euro davon entfallen auf einen Barkredit zur Fortführung der Geschäfte, 8,2 Millionen Euro auf einen Bürgschaftskredit zum Bau eines Schwimmbaggers. Daneben werde Sietas im nächsten halben Jahr noch ein oder zwei Fähren für einen dänischen Kunden bauen. Zudem steht die Werft nach eigenen Angaben in aussichtsreichen Verhandlungen über den Bau eines Errichterschiffs für Offshore-Windanlagen.

Die Geschäftsführung der Werft arbeite gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann an einem Zukunftskonzept. Dass nicht alle 700 Mitarbeiter weiter beschäftigt werden können, sei bereits klar. Bis Ende Januar 2012 erhalten sie Insolvenzgeld, im Februar soll das Insolvenzverfahren eröffnet werden. Das Traditionsunternehmen hat in der Vergangenheit fast 400 Containerschiffe gebaut.

Die Neuenfelder Maschinenfabrik (NMF), die auch zur Sietas-Gruppe zählt, aber nicht insolvent ist, muss ebenfalls schrumpfen. Wegen des zusammengeschmolzenen Auftragspolsters sollen rund 130 der 250 Stellen bei dem Hamburger  Kranbauer wegfallen. (af)

Foto: Schutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Cyberversicherung: Policen lohnen sich nur selten

Datenklau, Bestellungen unter falscher Identität, geplünderte Bankkonten – Betrüger nutzen verschiedenste Wege um Internetnutzer reinzulegen. Auf den Schäden bleiben Betroffene dabei häufig sitzen, warnt die Verbraucherzentrale NRW.

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

Neuer IT-Vorstand bei der BCA

Der Maklerpool BCA hat mit Roman Schwarze einen Nachfolger für IT-Vorstand Christina Schwartmann gefunden, die Ende März auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...