11. Oktober 2011, 14:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Marktübersicht: 311 Beteiligungsofferten im vierten Quartal

Auf 311 beläuft sich die Zahl der Beteiligungsangebote, die Emissionshäuser im vierten Quartal 2011 Anlegern unterbreiten. Das zeigt die exklusive Cash.-Marktübersicht der geschlossenen Fonds.

Assetklassen-geschlossene-fonds in Marktübersicht: 311 Beteiligungsofferten im vierten Quartal

Cash. erstellt die Marktübersicht geschlossene Fonds für das vierte Quartal traditionell auf Grundlage einer Befragung der Produktanbieter und eigener Recherchen. In den jeweiligen Rubriken sind auch diejenigen Fonds erfasst, deren Vertrieb noch nicht von der BaFin gestattet wurde, die aber in den Fondsschmieden der Häuser bereits erdacht sind und noch in 2011 in den Vertrieb starten sollen. Insgesamt planen die Initiatoren fast neun Milliarden Euro einzuwerben, um Investitionen in einem Volumen von 14,5 Milliarden Euro zu realisieren. Mit 311 Beteiligungsangeboten ist der Markt im Vergleich zum vierten Quartal 2010 rein zahlenmäßig zwar nur um sieben Fonds geschrumpft. Aber darunter tummeln sich eine ganze Reihe Altfonds, die sich seit Jahr und Tag im Vetrieb schwertun. Den Trend gibt eine Cash.-Anfrage bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin): Dort wurden im ersten Halbjahr 2011 nur 169 Prospekte gebilligt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 205.

Bafin-Prospektbilligungen in Marktübersicht: 311 Beteiligungsofferten im vierten Quartal

aus Cash. 11/2011

Platzierungsprimus des Jahres 2010 im Publikumsfondsbereich war gemäß Statistik des Verbands Geschlossene Fonds (VGF) das Emissionshaus Wealth Cap. Hilfreich war und ist die breite Aufstellung des Emissionshauses: Auch in 2011 konnte es seinen Kunden in den Assetklassen Deutschlandimmobilien und Private Equity jeweils zwei Beteiligungsangebote machen, eine großvolumige Solarofferte schließen sowie einen Portfoliofonds anbieten. “Auch bei der Geldanlage gilt, wer breit aufgestellt ist, fährt langfristig besser. Unser Haus verfügt über historisch gewachsene Strukturen mit Erfahrungen und Expertise in einer Vielzahl von Anlageklassen. Somit sind wir in der Lage, in unterschiedlichen Marktphasen die richtigen Lösungen anbieten zu können”, sagt Wealth Cap-Geschäftsführer Dr. Rainer Kütten.

“Wir gehen davon aus, das Vorjahresergebnis mindestens zu halten oder sogar noch etwas steigern zu können. Gerade in dem derzeit unruhigen Marktumfeld bieten sich Chancen für Sachwertanlagen. Die Menschen suchen nach Schutz vor Geldentwertung und Vermögenssicherung. Denn im Vergleich zu anderen Anlageformen brauchen sich Sachwerte in Form geschlossener Fonds nicht zu verstecken. Weder was die Rendite noch den Vermögensschutz angeht”, erläutert Gabriele Volz, die nach dem Ausscheiden von Christian Kühni die Geschäfte bei Wealth Cap interimsweise gemeinsam mit Krütten führt. Kühnis Nachfolger soll spätestens Anfang 2012 vorgestellt werden. Dann planen die Münchener auch, noch weitere Assetklassen mit ihrem Produktportfolio abzudecken. “Unsere Produktpipeline ist in den Segmenten Immobilie Deutschland und Private Equity für das Jahr 2012 bereits gefüllt. Die Produktversorgung steht hier. Daneben prüfen wir weitere Optionen in anderen Anlageklassen. Wir wollen wieder  einen großvolumigen Solarfonds emittieren. Dazu prüfen wir derzeit verschiedene Optionen in Deutschland und Italien. Daneben arbeiten wir momentan an einem breit gestreuten Flugzeugportfoliofonds”, verrät Volz.

Seite 2: Das gefragte Immobilienfonds-Segment wächst weiter

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...