Alle S&K- Fondsgesellschaften pleite

Der Betrugsskandal um die Frankfurter Unternehmensgruppe S&K weitet sich aus. Alle sechs Immobilienfondsgesellschaften des Hauses haben das Insolvenzverfahren beantragt. Die Chancen der Anleger auf eine Rückzahlung ihrer Einlage sinken.

S&K: Insolvent

Alle sechs Immobilienfonds der Frankfurter S&K-Gruppe haben Insolvenz angemeldet. Das bestätigt der Rechtsanwalt Michael Kuleisa von der Hamburger Kanzlei Schwemer, Titz & Tötter, der als Insolvenzverwalter für Firmen des S&K-Partners United Investors tätig ist, der bereits im März 2013 Insolvenz beantragt hatte.

Laut der Online-Ausgabe des „Manager Magazins“ hatten die Anleger insgesamt rund 105 Millionen Euro in die Fonds „Deutsche S&K Sachwerte“, „Deutsche S&K Sachwerte 2“, „Deutsche S&K Sachwerte 3“, „S&K Investment“, „S&K Investment Plan“ sowie „S&K Real Estate Value Added“ eingezahlt. Die Möglichkeit einer Rückzahlung schätzt Rechtsanwalt Marc Gericke von der Kanzlei Göddecke aus Siegburg seit den Insolvenzen der Fondsgesellschaften als sehr schlecht ein.

Die Unternehmensgruppe S&K war im Februar 2013 Ziel einer Großrazzia, als die Staatsanwaltschaft Frankfurt war mit 1.200 Fahndern ausgerückt war, und Privat- und Geschäftsräume an mehreren Standorten durchsucht und mindestens sechs Personen festgenommen hat.  Die Staatsanwaltschaft vermutet hinter dem Geschäftsgebaren ein sogenanntes Schneeballsystem. Dabei werden die Gelder der Anleger gar nicht investiert, sondern neue Einzahlungen genutzt werden, um die Ausschüttungen an alte Gläubiger zu bezahlen.

Das Hamburger Fondshaus United Investors hatte unter anderem den Fonds „Deutsche S&K Sachwerte 2“ vertrieben. Dieser investierte nicht direkt in Immobilien, vielmehr wurde mit dem Geld der Anleger ein Darlehen an Tochterunternehmen der S&K-Gruppe bereitgestellt. Die daraus getätigten Investitionen sollten dann „im weitest gehenden Zusammenhang mit Immobilien“ stehen. (af)

Foto: Shutterstock

 

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.