Anzeige
22. März 2010, 10:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weltweites Transaktionsvolumen erholt sich

Die globalen Transaktionsvolumina für Gewerbeimmobilien zeigten im zweiten Halbjahr 2009 klare Anzeichen einer Erholung. Dennoch  ist für das Gesamtjahr noch ein Rückgang von 45 Prozent gegenüber 2008 zu notieren. Geschwindigkeit der Einbußen sowie ihre Höhe haben sich aber zumindest verringert. Dies sind Ergebnisse einer Studie der internationalen Immobilienberatung Jones Lang LaSalle (JLL) zu den globalen Immobilien-Kapitalströmen.

Erdball-127x150 in Weltweites Transaktionsvolumen erholt sichDemnach lag das 2009er Transaktionsvolumen bei 209 Milliarden US-Dollar. Zu ihren besten Zeiten bewegten sich die globalen Transaktionsvolumina nach Angaben von JLL bei 759 Milliarden US-Dollar (2007). “Der Anstieg der globalen Transaktionsvolumina, der im zweiten Halbjahr 2009 in allen Regionen zu beobachten war, ist zwar ein ermutigendes Zeichen, dennoch haben wir noch ein ganzes Stück schwierigen Weges vor uns”, kommentiert der Leiter der International Capital Group bei JLL, Arthur de Haast Ergebnis und Tendenz der Untersuchung.

“2010 erwarten wir ein deutliches Wachstum des Gewerbeimmobilien-Transaktionsvolumens von weltweit 30 bis 40 Prozent. Den mit 50 bis 60 Prozent größten Zuwachs – ausgehend vom niedrigsten Volumen im Vorjahr – dürften Nord-, Mittel- und Südamerika erleben. Die asiatisch-pazifische Region könnte um 30 bis 50 Prozent zulegen, die EMEA-Region mit Europa, dem nahen Osten und Afrika um 20 bis 30 Prozent“, so de Haast weiter.

Die stärksten Einbußen musste nach JLL-Zahlen 2009 die Region Amerika (Nord-, Mittel- und Südamerika) mit einem Minus von 64 Prozent auf 45 Milliarden US-Dollar hinnehmen (gegenüber dem Markthöhepunkt 2007 ein Einbruch von sogar 85 Prozent). Zum ersten Mal überhaupt fiel damit der amerikanische Kontinent mit nur 22 Prozent der globalen Gesamtvolumina hinter den asiatisch-pazifischen Raum zurück. Der verzeichnete 2009 mit minus 23 Prozent auf 66 Milliarden US-Dollar den geringsten Rückgang bei den Gesamtvolumina, entsprechend einem Minus von 46 Prozent  gegenüber dem Markthöhepunkt. In EMEA beliefen sich die Gesamt-Transaktionsvolumina 2009 auf 98 Milliarden US-Dollar. Im Jahresvergleich kommt dies einem Rückgang von 41 Prozent gleich, gegenüber dem Markthöhepunkt von 71 Prozent.

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...