Anzeige
22. März 2010, 10:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weltweites Transaktionsvolumen erholt sich

Die globalen Transaktionsvolumina für Gewerbeimmobilien zeigten im zweiten Halbjahr 2009 klare Anzeichen einer Erholung. Dennoch  ist für das Gesamtjahr noch ein Rückgang von 45 Prozent gegenüber 2008 zu notieren. Geschwindigkeit der Einbußen sowie ihre Höhe haben sich aber zumindest verringert. Dies sind Ergebnisse einer Studie der internationalen Immobilienberatung Jones Lang LaSalle (JLL) zu den globalen Immobilien-Kapitalströmen.

Erdball-127x150 in Weltweites Transaktionsvolumen erholt sichDemnach lag das 2009er Transaktionsvolumen bei 209 Milliarden US-Dollar. Zu ihren besten Zeiten bewegten sich die globalen Transaktionsvolumina nach Angaben von JLL bei 759 Milliarden US-Dollar (2007). “Der Anstieg der globalen Transaktionsvolumina, der im zweiten Halbjahr 2009 in allen Regionen zu beobachten war, ist zwar ein ermutigendes Zeichen, dennoch haben wir noch ein ganzes Stück schwierigen Weges vor uns”, kommentiert der Leiter der International Capital Group bei JLL, Arthur de Haast Ergebnis und Tendenz der Untersuchung.

“2010 erwarten wir ein deutliches Wachstum des Gewerbeimmobilien-Transaktionsvolumens von weltweit 30 bis 40 Prozent. Den mit 50 bis 60 Prozent größten Zuwachs – ausgehend vom niedrigsten Volumen im Vorjahr – dürften Nord-, Mittel- und Südamerika erleben. Die asiatisch-pazifische Region könnte um 30 bis 50 Prozent zulegen, die EMEA-Region mit Europa, dem nahen Osten und Afrika um 20 bis 30 Prozent“, so de Haast weiter.

Die stärksten Einbußen musste nach JLL-Zahlen 2009 die Region Amerika (Nord-, Mittel- und Südamerika) mit einem Minus von 64 Prozent auf 45 Milliarden US-Dollar hinnehmen (gegenüber dem Markthöhepunkt 2007 ein Einbruch von sogar 85 Prozent). Zum ersten Mal überhaupt fiel damit der amerikanische Kontinent mit nur 22 Prozent der globalen Gesamtvolumina hinter den asiatisch-pazifischen Raum zurück. Der verzeichnete 2009 mit minus 23 Prozent auf 66 Milliarden US-Dollar den geringsten Rückgang bei den Gesamtvolumina, entsprechend einem Minus von 46 Prozent  gegenüber dem Markthöhepunkt. In EMEA beliefen sich die Gesamt-Transaktionsvolumina 2009 auf 98 Milliarden US-Dollar. Im Jahresvergleich kommt dies einem Rückgang von 41 Prozent gleich, gegenüber dem Markthöhepunkt von 71 Prozent.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersarmut: Nun fordert auch DGB Rentenreform

Am Freitag stellte der Geschäftsführende Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Berlin die politischen Schwerpunkte für das Jahr 2019 vor. Eine besonders große Rolle spielte dabei die Erneuerung der sozialen Sicherungssysteme.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...