Deka-Fonds verzeichnen 25 Prozent mehr Zuflüsse

Die offenen Immobilienfonds der Deka Bank verzeichneten im Januar 2012 gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 25 Prozent bei den Mittelzuflüssen. Das Unternehmen bewertet die Zukunft der Assetklasse trotz der Probleme vieler anderer Fonds positiv.

geld-wasserhahn-shutt_31222954Der Deka-Immobilien Europa, der Deka-Immobilien Global und der West Invest Inter Select konnten im Januar 2012 Mittelzuflüsse von insgesamt rund 400 Millionen Euro für sich verbuchen (Januar 2011: 320 Millionen Euro). Davon stammen nach Unternehmensangaben rund 270 Millionen Euro aus der Wiederanlage von Ausschüttungen aus dem Deka-Immobilien Europa und dem Deka-Immobilien Global.

„Im Vergleich zum Januar 2011 konnten wir unseren Nettomittelabsatz um 25 Prozent steigern und sind jetzt wieder auf dem Niveau der vergangenen Jahre“, sagt Torsten Knapmeyer, Geschäftsführer der Deka Immobilien und West Invest. „Auch für den weiteren Jahresverlauf sind wir zuversichtlich, denn die Sparkassen haben schon rund 45 Prozent der für dieses Jahr verfügbaren Kontingente abgerufen.“ Im Januar 2010 habe der Nettomittelabsatz mit rund 415 Millionen Euro auf ähnlichem Niveau gelegen wie 2012. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment und West Invest managen gemeinsam ein Fondsvermögen von rund 23 Milliarden Euro.

Die Zukunft der Assetklasse, die derzeit durch zahlreiche Fondsschließungen und einige Abwicklungen in Schwierigkeiten ist, beurteilt Knapmeyer optimistisch: „Das Modell des offenen Immobilienfonds für Privatanleger funktioniert. Die ab nächstes Jahr geltenden Regelungen des Anlegerschutzgesetzes greifen bereits jetzt und erhöhen das Vertrauen privater Anleger in dieses Produkt.“ Die institutionellen Investoren würden sich nun konsequenterweise den Produkten zuwenden, die besser zu ihren Anlagezielen passten, als die auf Langfristigkeit ausgelegten offenen Immobilienfonds. (bk)

Foto: Shutterstock

Weitere News zum Thema offene Immobilienfonds

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.