Anzeige
Anzeige
22. November 2013, 09:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Leading Cities Invest startet

Der neue offene Immobilienfonds Leading Cities Invest des Anbieters Kanam Grund geht an den Start. Erste Investitionsobjekte sind bereits ausgewählt.

offene Immobilienfonds

City of London: Der neue offene Immobilienfonds Leading Cities Invest soll in Weltmetropolen anlegen.

Kanam Grund hatte bereits im Sommer die Auflage des neuen offenen Immobilienfonds Leading Cities Invest angekündigt – nun können Anleger erstmals Fondsanteile erwerben. Mit einem Cash Call für den Erwerb von vier Immobilien in europäischen Metropolen geht der Fonds an den Start.

Die ersten Immobilien liegen nach Angaben von Kanam in 1-A-Lagen in Berlin, London, Paris und Brüssel. Der Erstausgabepreis des Fonds liege bei 100 Euro je Fondsanteil zuzüglich Ausgabeaufschlag, die Anfangsrendite wird mit über drei Prozent pro Jahr prognostiziert. Der Cash Call laufe voraussichtlich bis Ende Januar 2014.

Fonds der neuen Generation

Der Fonds soll  sich das Potenzial der großen Welt-Metropolen zunutze machen. “Damit bietet Leading Cities Invest größtmögliche Renditepotenziale durch daten- und faktenorientierte Objektauswahl und ist zugleich als offener Immobilienfonds der neuen Generation erstmalig schockresistent gegenüber unvorhersehbaren Anteilrückgaben”, teilt Kanam Grund mit. Für alle Anleger des Fonds gelten die zum 22. Juli 2013 eingeführten neuen Regelungen des KAGB mit 24-monatigen Haltefristen sowie einer einheitlichen Kündigung von zwölf Monaten. Die entsprechenden Investitionsobjekte haben nach Angaben von Kanam Grund ein neu entwickeltes zweistufiges Investitionsmodell durchlaufen.

Kanam Grund war ebenso wie andere Anbieter von der Schließungswelle offener Immobilienfonds infolge der Finanzkrise betroffen und musste zwei Fonds auflösen. Der Kanam US-Grundinvest Fonds konnte weitgehend erfolgreich abgewickelt werden, die Auflösung des Kanam Grundinvest Fonds liegt nach Unternehmensangaben im Plan. Die Kanam Grund-Gruppe wurde im Oktober 2000 gegründet und hat seither ein Transaktionsvolumen von 18 Milliarden Euro bewegt. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...