9. April 2014, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Die Zukunft gehört den Vermittlern

Unabhängige Vermittler konnten auf dem Markt für Baufinanzierungen in den letzten Jahren deutliche Anteile hinzugewinnen. Branchenexperten prophezeien ihnen eine goldene Zukunft. Allerdings könnte die für 2016 anstehende Regulierung für Kreditvermittler die Zahl der freien Baufi-Berater vorübergehend reduzieren.

Vermittler

Schätzungen gehen davon aus, dass derzeit rund 30 Prozent des Baufi-Volumens über unabhängige Vermittler abgeschlossen wird. Tendenz: steigend.

Wer eine Baufinanzierung sucht, hat die Auswahl unter zahlreichen Produktgebern. Dazu gehören nicht nur Großbanken, sondern auch Sparkassen und Raiffeisenbanken, regionale Geldinstitute, Versicherer und Direktbanken.

Der Markt ist in den vergangenen zehn Jahren deutlich transparenter und vielfältiger geworden. Neben den Bankfilialen entfällt auch ein immer größerer Anteil des Geschäfts auf Baufinanzierungsbroker und unabhängige Vermittler. Sie konnten in den letzten Jahren deutliche Marktanteile gewinnen. Eine exakte Statistik gibt es nicht.

30 Prozent des Baufi-Volumens über Vermittler

Schätzungen gehen aber davon aus, dass derzeit rund 30 Prozent des Baufi-Volumens in Deutschland über unabhängige Vermittler abgeschlossen werden. Professor Dr. Klaus Fleischer vom Bereich Bankwirtschaft der Hochschule München erwartet, dass dieser Anteil weiter rasant wächst: “Nach meiner Überzeugung dürfte das Volumen des Vermittlergeschäfts in naher Zukunft die 50-Prozent-Marke überschreiten”, prognostiziert er.

Isold Heemstra, Bereichsleiter Vertrieb Immobilienfinanzierung bei Ing-Diba in Frankfurt, schätzt die Situation ähnlich ein. “Aktuell werden unserer Einschätzung nach noch rund 60 Prozent des Baufinanzierungsvolumens in Deutschland über traditionelle Banken vermittelt, ungefähr 30 Prozent über Vermittler und zehn Prozent werden direkt online abgeschlossen”, erläutert er.

Anteil der Vermittler am Baufinanzierungsgeschäft steigt

Dies werde sich weiter verändern, da sich die Bindung des Kunden an seine Hausbank lockere. Daher erwarte auch Ing-Diba, dass der Anteil der Vermittler am Baufinanzierungsgeschäft in den kommenden Jahren auf rund 50 Prozent steige.

Nach Einschätzung von Fleischer trägt auch die rückläufige Anzahl der Bankfilialen dazu bei. “Angesichts des Abbaus der Bankfilialen um 15 Prozent in den vergangenen zehn Jahren und Ankündigungen von weit drastischeren Reduzierungen wird automatisch der Anteil der Filialbanken am Baufinanzierungsvolumen in Deutschland abnehmen”, ist er überzeugt. Dies öffnet weiterem Wachstum des Vermittlermarktes die Tür.

Seite zwei: Hausbanken werden flexibler

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Studie zur IAA: Deutsche Twitter-Nutzer sind echte Autofans

Immer öfter beginnt die Suche nach einem fahrbaren Untersatz nicht im Autohaus, sondern auf Twitter. Hier tummeln sich Deutschlands Autofans, um sich über die neuesten Modelle zu informieren und auszutauschen. Zur Verdeutlichung: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über alle News der Autobranche auf dem Laufenden bleiben.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...