Anzeige
7. August 2014, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienaktien: Alternative zu offenen Immobilienfonds?

Einige offene Immobilienfonds verbuchten in den vergangenen Krisenjahren saftige Verluste. Seitdem misstrauen viele Investoren dem Anlagevehikel. Insbesondere für Kleinanleger könnte alternativ der Kauf von Immobilienaktien interessant sein. Vollstes Vertrauen genießt aber auch diese Anlageklasse nicht. Aufgrund der Wechselbeziehung mit dem Aktienmarkt werden die Offerten oft als riskant bewertet.

Immobilienaktien

Immobilienaktien werden von deutschen Investoren oftmals mehr der Anlageklasse Aktien als den Immobilien zugeordnet.

Analysten der in Frankfurt am Main ansässigen Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) zufolge werden Immobilienaktien aufgrund der hohen Korrelation mit dem Aktienmarkt und der für Aktien typischen hohen Kursschwankungen von deutschen Investoren oftmals mehr der Anlageklasse Aktien als den Immobilien zugeordnet.

“Aktien werden als unsicher wahrgenommen”

“Immobilien sind für viele private Investoren eine sichere Anlage, Aktien werden als unsicher wahrgenommen”, sagt Professor Dr. Steffen Sebastian, Inhaber des Lehrstuhls für Immobilienfinanzierung an der IREBS International Real Estate Business School und Direktor am Center for Finance der Universität Regensburg.

Auch für viele institutionelle Anleger seien Immobilienaktien derzeit nicht attraktiv. “Für diese Investorengruppe ist das deutsche Segment zu klein, es gibt lediglich eine Handvoll Aktiengesellschaften, die interessant sind”, erklärt Sebastian.

Das Investitionsvolumen vieler institutioneller Investoren sei größer als der ganze Bereich, weshalb viele die Offerten ignorieren. Zudem seien die Aktivitäten vieler Immobilien-AGs zu stark diversifiziert. “Der Aktienmarkt bevorzugt klare Profile, die leicht zu analysieren sind.” Daher stehen Direktinvestitionen und Spezialfonds eher im Zentrum ihrer Anlagestrategie.

Offene Immobilienfonds sind Investoren vertrauter

Viele Anleger bevorzugen zudem offene Immobilienfonds. Die ersten Offerten dieser Art wurden in Deutschland bereits in den 1950er-Jahren etabliert und sind den Investoren vertrauter als Immobilienaktien. Sie wurden zudem schon immer strenger bewertet, weshalb viele Anleger ihr Geld lange in Sicherheit wiegten.

Seite zwei: Regelmäßige Marktanalyse

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Naturkatastrophen: Swiss Re rechnet mit hohen Schäden

Naturkatastrophen haben bei Swiss Re auch zum Jahresende 2018 hohe Kosten verursacht. Im vierten Quartal schlugen die Brände in Kalifornien und Taifune in Japan am meisten zu Buche. 2018 wird für die Versicherungsindustrie ein teures Jahr.

mehr ...

Immobilien

Proptech Architrave bringt KI-Roboter

Das Berliner Proptech Architrave präsentiert mit dem neuen Produkt Delphi einen KI-Roboter, der sämtliche ressourcenintensiven Routinetätigkeiten, die im Dokumentenmanagement anfallen, übernimmt.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Neue Zuständigkeiten im Vorstand der Stuttgarter

Nachdem sich Dr. Wolfgang Fischer (62), stellvertretender Vorsitzender der Vorstände der Stuttgarter Versicherungsgruppe, zum Jahreswechsel in den Ruhestand verabschiedet hat, wurden bei der Stuttgarter die Aufgabenbereiche neu verteilt. Im Zuge der Neuorganisation übernahmen Frank Karsten und Dr. Guido Bader seine Tätigkeiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...