15. Oktober 2014, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IMX: Preiszuwachs bei Wohnimmobilien verringert sich

Der Immobilienindex IMX des Portals Immobilienscout24 weist für den Monat September einen weiteren leichten Anstieg der Wohnungspreise aus. Die weiteren Marktaussichten stuft das Portal jedoch als verhalten ein.

IMX Immobilienscout24

Die Wohnungspreise steigen derzeit deutlich langsamer als in der ersten Jahreshälfte 2014.

Obwohl sich laut Immobilienscout24 schwierigere Rahmenbedingungen für den deutschen Wohnimmobilienmarkt abzeichnen, weise der aktuelle IMX für den Monat September noch eine stabile Entwicklung aus.

Im Bereich der Eigentumswohnungen sei seit Monaten eine konstante, leichte Aufwärtsbewegung erkennbar: Im Monatsvergleich legten die Angebotspreise für Neubauwohnungen um 0,4 Prozentpunkte zu. Große Preissprünge sind nach Einschätzung von Immobilienscout24 in absehbarer Zeit allerdings kaum mehr zu erwarten.

Langsamer Aufwärtstrend bei Bestandswohnungen

Wohnungen aus dem Bestand verbuchten im Monatsvergleich ein Plus von 0,5 Prozentpunkten. In diesem Segment sei weiterhin mit einem langsamen, aber stetigen Aufwärtstrend zu rechnen. Bei den Wohnhäusern verteuerten sich Neubauten im September um 0,3 Prozentpunkte. Die Preise für Bestandshäuser kletterten um 0,2 Prozentpunkte.

Wenig Bewegung gab es laut Immobilienscout24 bei den Mieten. Deutschlandweit kletterte das Niveau im September nur geringfügig um 0,1 Prozentpunkte. “Dies könnte sich in den kommenden Monaten ändern. Der Beschluss der Mietpreisbremse wird nun bald einem Praxistest unterzogen und es bleibt abzuwarten, wie sich die Vermieter verhalten werden”, kommentiert Michael Kiefer, Chefanalyst bei Immobilienscout24 und Mitglied im Rat der Immobilienweisen.

Nach Ankündigung der Mietbremsbremse seien die Mieten zu Jahresbeginn im Schnitt um mehr als drei Prozentpunkte innerhalb eines Quartals gestiegen. “Sollte sich diese Tendenz wiederholen, könnte der Gesetzgeber leicht das Gegenteil von dem bewirken, was die Regelung eigentlich erzielen sollte. Fakt ist, dass auch die Mietpreisbremse keinen neuen, bezahlbaren Wohnraum in gefragten Großstadtlagen schaffen kann”, so Kiefer.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

IMX Immobilienscout24

Seite 2: Unsichere Aussichten für die kommenden Monate

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...