Anzeige
30. November 2015, 14:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Kreditrate sinkt wieder leicht

Die Standardrate für ein Immobiliendarlehen ist nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) im Monat Oktober erstmals wieder leicht gesunken. Auch die durchschnittliche Darlehenshöhe ging leicht zurück.

Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung

Darlehensnehmer bringen aktuell knapp zwei Prozent mehr Eigenkapital in ihre Immobilienfinanzierung ein als noch vor einem Jahr.

Die durchschnittliche Standardrate für ein Baudarlehen von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf sowie einer zehnjährigen Sollzinsbindung war nach den Zinsanstiegen im Frühsommer bis Juli zunächst wieder deutlich gestiegen.

In den Monaten Juli bis September verharrte sie nach Angaben des Finanzdienstleisters Dr. Klein praktisch unverändert um 500 Euro.

Im Oktober sank die Standardrate des Dr. Klein Trendindikators Baufinanzierung (DTB) jedoch erstmals wieder – auf 485 Euro. Im Oktober 2014 mussten Immobilienerwerber für das gleiche Darlehen noch 514 Euro pro Monat aufbringen.

Bundesbürger tilgen nach wie vor hoch

Die durchschnittliche anfängliche Tilgung bleibt laut Dr. Klein mit 2,96 Prozent auf sehr hohem Niveau, nur minimal unter der Rekordmarke von 3,01 Prozent aus dem Vormonat. Im Vorjahr betrug der durchschnittliche Tilgungssatz 2,58 Prozent.

Darlehenshöhe und Beleihungsauslauf veränderten sich geringfügig, wobei letzterer fast zwei Prozent über dem Vorjahreswert liege. Das zeige, dass Darlehensnehmer aktuell knapp zwei Prozent mehr Eigenkapital in ihre Immobilienfinanzierung einbringen als noch vor einem Jahr.

Nachfrage nach Forward-Darlehen bleibt hoch

Der Anteil an Forward-Darlehen bleibt weiterhin sehr stark: Hatte er bis April dieses Jahres nach Aussage von Dr. Klein monatelang bei rund elf Prozent gelegen, brachte der Zinsanstieg im Frühsommer eine Steigerung ab Juni auf über 17 Prozent.

Mit 16,64 Prozent lag der Anteil im Oktober genau ein Prozent unter dem Höchstwert von Juli. Gegenüber dem Vormonat bedeute das ein minimales Plus um 0,02 Prozentpunkte – zum Vorjahresmonat ein deutliches um 4,81 Prozentpunkte. (bk)

 

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken

Dr. Klein Trendindikator Baufinanzierung

 

Quelle Grafik: Dr. Klein;  Foto: Shutterstock

 

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

DISQ testet Rechtsschutztarife: So lässt sich sparen

Rechtschutzversicherungen folgen meist einem Baukastenprinzip. Häufig nachgefragt sind Kombiprodukte aus Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz. Einige bieten umfassenden Schutz. Andere – vermeintlich günstige Tarife – enttäuschen. Ein Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität unter zwölf Versicherern zeigt, dass sich viel Geld sparen lässt – bei gleichen oder besseren Leistungen.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Société Générale: Kapitalmarktgeschäft bricht ein

Schlechtes Omen für die Berichtssaison europäischer Großbanken: Das Kapitalmarktgeschäft der Société Générale (SocGen) lief so schlecht, dass die französische Großbank ihre Investoren überraschend darüber informieren musste.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...