Wüstenrot & Württembergische mit dickem Plus bei Baufinanzierungen

Dank steigender Nachfrage nach Wohnungen und höherer Immobilienpreise hat der Finanzkonzern Wüstenrot & Württembergische sein Geschäft mit Baufinanzierungen 2015 kräftig hochgeschraubt.

Baufinanzierungen sind derzeit gefragt.

Einer Schätzung zufolge kommt der Konzern bis Jahresende bei neuen Baufinanzierungen auf gut 5,6 Milliarden Euro und damit knapp 20 Prozent mehr als 2014 (4,7 Milliarden Euro), wie Wüstenrot & Württembergische am Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Niedrige Zinsen begünstigen Geschäftsentwicklung

Ein Sprecher begründete den deutlich Anstieg zum einen mit den Niedrigzinsen am Kapitalmarkt, dadurch investieren viele Menschen in Immobilien. Außerdem stiegen die Immobilienpreise in Ballungsräumen und Universitätsstädten, was den Finanzierungsbedarf erhöht. Auch größeres Interesse an energetischen Sanierungen spielt eine Rolle.

[article_line type=“most_read“]

Anlass der unüblichen Vorabveröffentlichung der Zahlen war der Geburtstag des Unternehmers Georg Kropp vor 150 Jahren, der die Wüstenrot Bausparkasse im Jahr 1921 gründet hatte.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.