Anzeige
Anzeige
31. Mai 2016, 09:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Altersvorsorge trotz Niedrigzins

Die anhaltend niedrigen Zinsen machen es immer schwerer, für das Alter vorzusorgen. Dennoch gibt es einen Weg den Tiefzins für die Altersvorsorge sogar zum eigenen Vorteil zu nutzen.

Haus-sparschwein-shutt 130170536 in Altersvorsorge trotz Niedrigzins

Dank der niedrigen Zinsen nimmt die Beliebtheit der eigenen Immobilie als Altersvorsorge-Instrument zu.

Während sich Sparen kaum noch rechne, werde Finanzieren immer günstiger. Das lohne sich zum Beispiel für alle, die eine Immobilie kaufen oder bauen möchten. Die Zinsen dafür seien so günstig wie noch nie. Mit Bausparen lasse sich dieses historisch niedrige Niveau langfristig sichern, denn die Konditionen für das spätere Darlehen stünden von Beginn an für die gesamte Laufzeit fest.

Kalkulierbare Finanzierungskosten

“Morgen mit den Zinsen von heute bauen – das ist der klassische Vorteil eines Bausparvertrags”, erklärt LBS-Experte Gregor Schneider. Damit seien die Finanzierungskosten kalkulierbar und der Kauf des Eigenheims werde für immer mehr Menschen einfacher denn je.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Lbs Infodienst Grafik 04 2016 in Altersvorsorge trotz Niedrigzins

Tatsächlich werden Immobilien als Altersvorsorge immer attraktiver. Laut Trendindikator 2015, einer Umfrage von TNS Infratest unter anderem im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS), sehen 78 Prozent der Deutschen das eigene Zuhause als sichere Altersvorsorge an, für knapp zwei Drittel ist es sogar die beste.

Mieteinsparungen im Alter

Eine eigene Wohnung oder ein eigenes Haus böten Vorteile, die andere Vorsorgeprodukte nicht leisten könnten: So könnten Immobilienbesitzer ihre Altersvorsorge ab dem Tag des Einzugs nutzen. Und anstatt jeden Monat Geld auf das Konto eines Vermieters einzuzahlen, fließe dieser Betrag in die eigenen vier Wände.

Wer in der abbezahlten eigenen Immobilie lebt, spüre zudem die finanziellen Vorteile vor allem im Rentenalter, wenn die Einkünfte geringer sind. Schließlich nehme die Miete in der Regel einen erheblichen Teil der Rente ein.

Eine 60-Quadratmeter-Wohnung zum Beispiel koste derzeit in Deutschland durchschnittlich 435 Euro kalt – in großen Städten und Ballungsgebieten meist sogar deutlich mehr. Wer im Eigentum lebt, habe diesen Betrag Monat für Monat mehr im Portemonnaie. (kl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Mütterrente: Umsetzung bis Mitte 2019

Die Deutsche Rentenversicherung Bund peilt an, die Ausweitung der Mütterrente bis Mitte 2019 komplett umzusetzen. Das sagte die Präsidentin der Rentenversicherung, Gundula Roßbach, den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag.

mehr ...

Immobilien

Eigenheimvermietung: Wie rentabel sind die Feiertage?

Nur noch eine Woche bis Weihnachten! Manche backen jetzt Plätzchen, manche schmücken ihr Heim – und manche packen die Koffer um über die Feiertage zu verreisen. Wie lukrativ ist es das Eigenheim zu vermieten während man selbst unterwegs ist?

mehr ...

Investmentfonds

Warum Kryptowährungen nicht verschwinden werden

Kryptowährungen trotzen ihren Gegnern, auch wenn diese so berühmt und erfolgreich sind wie Warren Buffett und Nouriel Roubini. Auch, dass das Ende von Bitcoin und Co. schon häufig prophezeit wurde, ändert nichts daran, dass sie unsere Wirtschaft verändern werden.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest

Die Deutsche Bank hält trotz der jüngsten Durchsuchungen und des daraus folgenden Imageschadens an ihren Plänen für 2018 fest. Im ohnehin schwächelnden Markt seien die Ermittlungen jedoch nicht hilfreich gewesen.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...