Anzeige
Anzeige
8. Dezember 2016, 14:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tüv-Süd-Mitarbeiter sollen intern S&K-Prüfung kritisiert haben

Im Ermittlungskomplex um millionenschwere Anlagebetrügereien beim Frankfurter Immobilienunternehmen S&K sind neue Vorwürfe gegen die Prüfgesellschaft Tüv Süd bekannt geworden.

BVK-Produktpruefung in Tüv-Süd-Mitarbeiter sollen intern S&K-Prüfung kritisiert haben

Nach Aussage des Tüv Süd hätte S&K nicht mit einem Tüv-Siegel werben dürfen.

Der Zeitschrift “Wirtschaftswoche” liegen interne Mails von Tüv-Mitarbeitern vor, die bereits Monate vor der großen S&K-Razzia im Februar 2013 vor Haftungsrisiken gewarnt haben sollen – ohne dass das Unternehmen dann darauf reagiert habe.

Der Tüv Süd hält dagegen an seiner Auffassung fest, dass sich sämtliche Beschäftigte rechtskonform verhalten hätten. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft ermittelt aber weiterhin gegen Tüv-Mitarbeiter wegen des Verdachts der Beihilfe zum schweren Betrug.

S&K-Gruppe warb mit Tüv-Siegel

Die S&K-Gruppe hatte für ihre Immobilienzertifikate mit einem Tüv-Siegel geworben. Laut Staatsanwaltschaft hat der Tüv Süd rund 90.000 Euro Honorar für Dienstleistungen erhalten, deren Umfang umstritten ist.

Man habe lediglich im Rahmen eines internen Audits die Grundstücksgeschäfte anhand vorgelegter Dokumente erfasst und ausdrücklich kein Wertgutachten erstellt, wiederholte eine Sprecherin die bisherige Position des Tüv Süd. S&K hätte nicht mit einem Prüfsiegel öffentlich werben dürfen und habe den guten Ruf des Tüv Süd missbraucht. Zu den internen Mails äußerte sie sich nicht.

Laut “Wirtschaftswoche” bezeichnete darin eine Tüv-Führungskraft bereits neun Monate vor der Razzia die Prüfung als “so dünn, dass es fast peinlich ist.” Ein anderer Mitarbeiter habe im Mai 2012 gewarnt: “Wir laufen Gefahr, dass Anleger auf Tüv Süd vertrauen und uns am Ende verantwortlich machen, wenn der geschlossene Immobilienfonds Probleme hat!”

Erstes Urteil im Prozess gegen S&K-Verantwortliche gefallen

Die beiden S&K-Gründer sitzen zusammen mit drei mutmaßlichen Mittätern vor dem Landgericht Frankfurt. Die Anklage wirft den Männern schweren und bandenmäßigen Betrug vor, bei dem den getäuschten Anlegern ein Schaden von mindestens 240 Millionen Euro entstanden sei.

Sie sollen mit frisierten Gutachten den Wert ihres Immobilienbestandes hochgerechnet und bei Anlegern in einem Schneeballsystem Geld eingeworben haben. Ein erster Verantwortlicher wurde am Montag zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Kfz-Branche: “Die Dimension der Veränderung verstehen”

Die digitale Transformation verändert die Kfz-Branche. Cash. sprach mit Dr. Daniel Schulze Lammers, Leiter des Bereichs SUHK Privatkunden bei der Axa, über die Rolle der Versicherungen in der mobilen Welt von morgen.

mehr ...

Immobilien

USA: NAHB-Hausmarktindex fällt auf den tiefsten Stand seit Mai 2015

Die Lage am US-Häusermarkt hat sich überraschend eingetrübt. Der NAHB-Hausmarktindex, der die Stimmungslage der Häuserbauer wiedergibt, sank im Dezember auf den niedrigstem Wert seit mehr als zweieinhalb Jahren.

mehr ...

Investmentfonds

So rüsten Sie Ihr Portfolio für 2019

Die unabhängigen Vermögensverwalter bleiben vorsichtig optimistisch für Börsenjahr 2019. Universal-Investment hat in seiner Umfrage Vermögensverwalter nach ihren Prognosen für unterschiedliche Märkte gefragt sowie der optimalen Streuung des Portfolios auf unterschiedliche Assetklassen und Anlageregionen. Das sind die Ergebnisse:

mehr ...

Berater

MLP-Tochter erweitert Vorstand

Zum 1. Januar 2019 wird Oliver Liebermann (50) weiteres Vorstandsmitglied des MLP-Tochterunternehmens MLP Finanzberatung und verantwortet dort den Vertrieb. In der Holdinggesellschaft wird dieses Ressort weiterhin vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wildberg verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...