1. August 2017, 11:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Top Zehn teuersten Städte für Büromieten

London ist trotz des Brexit immer noch unter den Top Fünf der teuersten Städte für Büromieten. Der Skyscraper Index von Knight Frank analysiert die zehn teuersten Büroimmobilienmärkte weltweit.

Sydney-buero-buro-skyscraper-index-shutterstock 372127591 in Die Top Zehn teuersten Städte für Büromieten

In keiner anderen der von Knight Frank untersuchten Bürometropolen stiegen die Mieten so schnell, wie in Sydney.

Das Immobilienberatungsunernehmen Knight Frank hat in seinem Skyscraper Index die Top Zehn teuersten Städte für Büromieten weltweit aufgelistet und ihre Dynamik untersucht.

In Sydney sind die Mieten laut dem Index im zweiten Halbjahr 2016 um 10,1 Prozent gestiegen, schneller als in den anderen Top Zehn Bürometropolen. Hintergrund sei sinkender Leerstand durch eine neue Metro-Linie sowie die Umwandlungen in Wohnimmobilien bei gleichzeitig begrenztem neuem Angebot.

Die Wolkenkratzer in Hongkong würden nach wie vor mit jährlich 3.257,93 US-Dollar pro Quadratmeter weltweit die höchsten Mieten erzielen. New York habe seine Position als Nummer zwei behalten, hier würden die Mieten für Bürotürme derzeit bei 1.711,46 US-Dollar pro Quadratmeter per anno liegen.

Stabile Mieten in Europa

In Europa hingegen zeigen sich die Mieten in Büro-Hochhäusern in London laut Knight Frank im zweiten Halbjahr 2016 mit 1.125,51 US-Dollar pro Quadratmeter per anno stabil.

Günstiges Frankfurt lockt Finanzdienstleister

In vielen südostasiatischen Märkten wie Shanghai, Singapur und Seoul hätten sich die Mieten um zwei Prozent, 4,2 Prozent und um 4,8 Prozent nach unten korrigiert, was eine erhöhte wirtschaftliche Unsicherheit und einen vorsichtigen Geschäftsausblick widerspiegele.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Image001-1 in Die Top Zehn teuersten Städte für Büromieten

Quelle: Knight Frank, Newmark Grubb Knight Frank, Sumitomo Mitsui Trust Research Institute; Ohne Währungseffekte; Umstellung auf US-Dollar zum 31. Dezember 2016

Im Vergleich dazu seien die Durchschnittsmieten in Frankfurter Büro-Hochhäusern bezogen auf die obersten Etagen (über der regulären Skyline, jedoch nicht die Top Floors) mit 38,50 Euro pro Quadratmeter bis 42,50 Euro pro Quadratmeter sehr moderat.

“Mit einer Jahresmiete zwischen 526 bis 581 US-Dollar pro Quadratmeter fallen die Mieten in Bürotürmen in Frankfurt über 50 Prozent niedriger aus als am Finanzzentrum London. Das wird den Sog, den der Finanzplatz Frankfurt international auf Banken und Finanzdienstleister ausübt, noch weiter verstärken”, sagt Elvin Durakovic, Managing Partner von Knight Frank in Deutschland. (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Allianz: Aylin Somersan Coqui wird neue Personalvorständin

Aylin Somersan Coqui (42) wird zum 1. April 2019 neue Personalvorständin der Allianz Deutschland. Sie tritt die Nachfolge von Ana-Cristina Grohnert an, die die Allianz zum gleichen Zeitpunkt verlässt. Coqui ist derzeit als Chief Human Resources Officer (CHRO) in der Allianz SE tätig und verantwortet dort die gruppenweite Personalstrategie.

mehr ...

Immobilien

Zinssicherung oder Renditefalle? Geschäft mit Bausparverträgen wächst

Die niedrigen Zinsen halten die Sparer in Deutschland nicht davon ab, Bausparverträge abzuschließen. Branchenprimus Schwäbisch Hall stoppte 2018 den Rückgang der beiden vorangegangenen Jahre.

mehr ...

Investmentfonds

Portfolios und Performances mit neuem Tool effektiv bewerten

Wisdom Tree, Sponsor von Exchange-Traded Funds (“ETF”) und Exchange-Traded Products (“ETP”), hat die WisdomTree Investor Solutions-Plattform lanciert.

mehr ...

Berater

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...