29. Mai 2018, 10:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aroundtown verdient zu Jahresbeginn deutlich mehr

Der Gewerbeimmobilien-Spezialist Aroundtown ist dank höherer Mieten und jüngsten Zukäufen mit mehr Gewinn ins neue Jahr gestartet. Für das laufende Jahr rechnet der seit März im MDax notierte Konzern mit einer Fortsetzung des Zuwachses beim Ergebnis.

Aroundtown verdient zu Jahresbeginn deutlich mehr

Aroundtown kauft regelmäßig Immobilien, verkauft aber auch weniger lukrative Objekte im geringeren Umfang.

Die positiven Erwartungen für das laufende Jahr gab Management um Unternehmenschef Shmuel Mayo am Dienstag in Luxemburg bekannt. Die Aktie büßte zuletzt in einem insgesamt schwächeren Markt 0,72 Prozent an Wert ein.

Im ersten Quartal steigerte Aroundtown sein operatives Ergebnis (FFO 1) im Vergleich zum Vorjahr um 54 Prozent auf 91,2 Millionen Euro.

Immobilienbestand wird ausgebaut

Der Überschuss stieg um 50 Prozent auf 370,6 Millionen Euro. Neben höheren Mieteinnahmen profitierte die Gesellschaft vor allem auch von einer höheren Bewertung der Immobilien.

So baute Aroundtown seinen Immobilienbestand kräftig aus. Bis Ende März 2018 erhöhte sich sein Wert von knapp sechs Milliarden auf 10,9 Milliarden Euro. Dank weiterer Zukäufe erreichte er im Mai 11,3 Milliarden Euro.

Der FFO 1 soll auf Basis dieser Zahlen auf das Jahr hochgerechnet 405 Millionen Euro betragen. 2017 hatte Aroundtown einen operativen Gewinn von 293 Millionen Euro ausgewiesen.

Fokus auf Gewerbeimmobilien

Aroundtown kauft regelmäßig Immobilien, verkauft aber auch weniger lukrative Objekte im geringeren Umfang. Lag die Fläche zum Jahreswechsel noch bei 5,1 Millionen Quadratmetern, betrug sie im Mai bereits knapp 5,6 Millionen Quadratmeter.

Dabei setzt das Unternehmen auf solche Gewerbeimmobilien, bei denen es sich durch Weiterentwicklung merkliche Mietsteigerungen verspricht. Ende März entfielen 60 Prozent auf Büroflächen und 20 Prozent auf Hotels.

Stark vertreten ist das Unternehmen dabei in Frankfurt am Main, Berlin, München und anderen großen und mittelgroßen Städten vor allem in Deutschland. Aroundtown ist mit rund 38 Prozent am MDax-Wohnungskonzern Grand City beteiligt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Immobilien-AGs:

Steigende Mieteinnahmen treiben Grand City Properties an

Wohnraumnot treibt Gewinn bei Deutsche Wohnen in die Höhe

Deutsche Euroshop legt dank Zukäufen und niedrigen Zinsen weiter zu

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...