18. Juli 2018, 14:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Bei den Notenbanken kehrt Ruhe ein

Die Bestzinsen für zehn- und 15-jährige Baufinanzierungen bewegen sich laut Qualitypool seit Anfang Juni nicht vom Fleck. Die zehnjährigen Zinsbindungen seien stabil bei 1,10 Prozent geblieben, die 15-jährigen bei 1,47 Prozent.

Qualitypool-Geschäftsführer Jörg Haffner kommentiert: “Die Fantasie war erst einmal raus aus dem Zins- und Anleihenmarkt. Von der EZB erwarte ich in den nächsten Monaten keine großen Neuigkeiten. Interessanter könnte werden, wann die Fed ihre verbleibenden zwei Zinserhöhungen in diesem Jahr durchführen wird.”

Außerdem werde genau beobachtet, wie sich die US-Wirtschaft weiter entwickelt: “Wie wird sich die dortige Handelspolitik letztendlich auswirken? Wie reagieren die Unternehmen tatsächlich darauf? Die Antworten auf diese Fragen werden spannend”, so Haffner.

Aktuell noch keine Gefahr im Verzug

“Falls sich der Handelskonflikt zwischen den USA und Europa beziehungsweise China weiter verschärft, wird sich das wohl negativ auf die Entwicklung der großen Indizes – inklusive DAX – auswirken. In der Folge könnten sich die Anleger einen ‘sicheren Hafen‘ suchen und Anleihen kaufen. Folglich wäre wieder mehr Bewegung im Anleihenmarkt.”

Aktuell sehe der Qualitypool-Geschäftsführer für die US-Wirtschaft noch keine Gefahr im Verzug: “Die US-Konjunkturdaten – insbesondere die Arbeitsmarktdaten – entwickeln sich momentan äußerst positiv.”

Der Seitwärtstrend der Bauzinsen werde voraussichtlich erst einmal anhalten: “Leichte Schwankungen sollten mit einkalkuliert werden, große Sprünge sind keinesfalls zu erwarten. Diese Entwicklung könnte sich über die verbleibenden Sommermonate hinweg fortsetzen.”

Trotzdem sollen Baufinanzierungskunden und deren Makler ein Auge auf den Anleihen- und Zinsmarkt haben, um sich die günstigen Bauzinsen rechtzeitig für eine Anschlussfinanzierung zu sichern.” (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Baufinanzierung:

Wie viel kostet die eigene Wohnung pro Monat?

In diesen Regionen hilft das Baukindergeld am meisten

Diese Filialbanken bieten die besten Baufinanzierungskonditionen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

FDP: Rentenpolitik der Koalition vor desaströsem Scheitern

Die FDP sieht die Rentenpolitik von Union und SPD vor dem Scheitern. “Wenn sich die Rentenkommission in zentralen Punkten nicht auf einen gemeinsamen Bericht einigen kann und nun der ganze Zeitplan in Frage steht, muss man ein desaströses Scheitern der ganzen Rentenpolitik von Union und SPD befürchten”, sagte der FDP-Rentenexperte Johannes Vogel der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Immobilien

UBS und Blackrock lancieren neuen Anleihen-ETF

Das iShares-Produkt bietet Kunden von UBS Wealth Management ein Engagement in erstklassigen Anleihen, die darauf ausgerichtet sind, die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (UN SDGs) zu fördern.

mehr ...

Investmentfonds

Silber, das weiße Gold, mit großen Zukunftsaussichten

Laut dem Silver Institute soll 2020 ein erfolgreiches Jahr für den Silberpreis werden. Verschiedene Fakten sprechen dafür.

mehr ...

Berater

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep tütet 600 Megawatt Solar-Projektvolumen in den USA ein

Hep, ein baden-württembergisches Unternehmen für Solarparks und Solarinvestments, erweitert die Aktivitäten in den USA und hat sich mit dem lokalen Projektentwickler Solops auf eine zu entwickelnde Gesamt-Kapazität von 600 Megawatt in den nächsten drei Jahren geeinigt.

mehr ...

Recht

Insolvenz von Reisefirmen: “Bierdeckel-Modell” soll es richten

Die Allianz Selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr) hat auf die am vergangenen Montag vorgestellten Modelle des BMJV und des DRV heute mit einem eigenen konkreten Vorschlag reagiert und diesen dem BMJV zukommen lassen.

mehr ...