Anzeige
29. Januar 2014, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Aktienfonds: Lukrative Investments

Aktienfonds mit heimatlichem Anlageuniversum gehören zu den lukrativsten Investments überhaupt. Wirtschaftsdaten sprechen für eine Fortsetzung der Erfolgsstory.

deutsche Unternehmen

In 2013 steigerte sich das Jahresplus des Aktienfonds Pioneer Invest German Equity der Fondsgesellschaft Pioneer Investments auf 23,2 Prozent. Favorisiert werden sowohl große als auch kleinere Unternehmen aus ‚typisch deutschen‘ Branchen.

Rund zwanzig Prozent Plus im Jahr 2013. Der deutsche Aktienindex Daxbietet eine Rendite, die in einer Welt mit historisch niedrigen Zinsen ihresgleichen sucht. Doch nur eine kleine Minderheit der privaten Anleger hierzulande investiert überhaupt an der Börse.

Dabei scheint es der heimischen Wirtschaft prächtig zu gehen: Der Export-Motor läuft auf Höchstdrehzahl und die Konjukturprognosen für dieses Jahr schwanken zwischen heiter und sonnig. Und dank der Geldflut aus den Notenbanken rund um den Globus sollte selbst ein eher moderates Wirtschaftswachstum nicht zuletzt Aktionären zugute kommen, die in hiesige Unternehmen investieren.

Deutschlandfonds mit großem Potenzial

Welch großes Potenzial Deutschlandfonds auch auf längere Sicht besitzen, zeigen beispielsweise die Ergebnisse des Aktienfonds Pioneer Invest German Equity der Fondsgesellschaft Pioneer Investments in München: Der Fonds realisierte seit seinem Start im Jahr 1990 ein Plus von insgesamt 496,7 Prozent. Anleger haben ihr Kapital damit nahezu versechsfacht.

In den zurückliegenden zehn Jahren resultierten 157,1 Prozent, in den letzten fünf Jahren 128,5 Prozent. Das heißt, Anteilseigner des Fonds konnten sich Jahr für Jahr an einer knapp zweistelligen Rendite erfreuen. Seit Ende 2008 waren es sogar 16,5 Prozent per annum, in 2013 steigerte sich das Jahresplus nochmals auf 23,2 Prozent.

Fondsmanager Karl Huber verantwortet das 155 Millionen Euro schwere Portfolio seit 2007, insgesamt hat der Experte für europäische Aktien zwei Jahrzehnte Erfahrung als Profiinvestor. Neben dem Deutschlandfonds leitet der Senior Portfolio Manager noch den Pioneer Funds European Equity Target Income.

Stabile deutsche Volkswirtschaft

Beim Pioneer German Equity allokiert er sein Fondsvermögen aktuell gleichmäßig auf fünf Top-Positionen, die allesamt aus unterschiedlichen Branchen stammen. Da Huber eine Stockpicking-Strategie anwendet, also auf Basis von Unternehmenskennzahlen seine Investments auswählt, spricht dies für eine erfolgreich diversifizierte Volkswirtschaft.

deutsche Unternehmen

Die Wirtschaft in Deutschland soll 2014 um bis zu zwei Prozent wachsen.

“Wir investieren in Werte, die eine starke Wettbewerbsposition, kompetentes Management und attraktives Gewinnwachstumspotenzial haben”, erklärt der Fondsmanager seine Auswahl. Mit sechs bis sieben Prozent Portfolioanteil liegen Autohersteller Daimler, Versorger Siemens, Pharmaproduzent Bayer, Technologiekonzern SAP sowie Versicherer Allianz auf den ersten fünf Plätzen im Pioneer German Equity.

Seite zwei: Unternehmen aus ‚typisch deutschen‘ Branchen favorisiert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Hemmer neuer Vertriebs-Chef bei Carmignac

Der französissche Asset Manager Carmignac ernennt Nils Hemmer zum Country Head für Deutschland und Österreich. Mit Sitz in Frankfurt wird er im Juli die Leitung des deutschen und österreichischen Geschäfts übernehmen.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...