16. November 2018, 11:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erster regulierter Krypto-Indexfonds

Krypto-Fonds gibt es bereits. Ein Schweizer Vermögensverwalter ist sich dennoch sicher, mit einem neuen Fonds den Krypto-Markt zu stärken. Regulierung muss Krypto-Anlageprodukten nicht schaden, sie kann ihnen auch nützen, so der Anbieter.

Bitcoin-krypto-regulation-verbot-regulierung-gesetz-shutterstock 776497771 in Erster regulierter Krypto-Indexfonds

Regulierung kann den Krypto-Markt auch stärken und das Vertrauen steigern.

Swissone Capital AG, ein auf Krypto-Anlagen spezialisierter Vermögensverwalter, legt demnächst nach eigenen Angaben den ersten regulierten und tokenisierten Index-Fonds auf. Die Anlageklasse Krypto wird reifer und jede zusätzliche Freigabe durch den Regulator bekräftigt diesen Trend.

Der Fonds ist nicht der einzige Krypto-Fonds, werde aber als erster sowohl das Potenzial der Tokenisierung ausschöpfen als auch alle regulatorisch notwendigen Schutzmaßnahmen umsetzen. Swissone habe dazu eine Finma-Bewilligung beantragt.

Mangelndes Vertrauen und Unsicherheit über Regulierung

Laut einem Bericht von PwC zur globalen Entwicklung der Blockchain-Branche ist die regulatorische Unsicherheit zurzeit die größte Eintrittsbarriere in den Krypto-Markt. Der Mangel an Vertrauen steht an zweiter Stelle.

Swissone setzt darauf, dass die Bewilligung der Finma die Bedenken mindern wird und die Schweiz als Krypto-Standort stärken wird. Das Land sei schon jetzt der wichtigste Standort für Krypto-Fonds.

Foto: Shutterstock

Weitere Meldungen zu Krypto-Fonds und Regulierung:

Neuer Fonds auf Kryptowährungen

Draghi: EZB nicht für Bitcoin-Regulierung zuständig

Bitcoin ist an etablierten Finanzmärkten angekommen

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...