Fördersätze für Solaranlagen bleiben zum Jahresbeginn stabil

Wegen des drastischen Rückgangs beim Neubau von Solaranlagen in Deutschland werden die Fördersätze für Strom aus Sonnenenergie auch im ersten Quartal 2016 nicht weiter abgesenkt. Das teilte die Bundesnetzagentur am Mittwoch in Bonn mit.

Der Trend des letzten Quartals 2015 setzt sich fort, in dem die Fördersätze wegen des geringen Zubaus erstmals stagnierten.

In den vergangenen zwölf Monaten seien lediglich neue Fotovoltaikanlagen mit einer Kapazität von 1.419 Megawatt ans Netz gegangen, berichtete die Behörde.

Unterhalb des Zubaukorridors

Dies liege mehr als 900 Megawatt unterhalb des gesetzlich festgelegten Zubaukorridors von 2.400 bis 2.600 Megawatt.

Damit setzt sich der Trend des letzten Quartals 2015 fort, in dem die Fördersätze wegen des geringen Zubaus erstmals stagnierten.

Quelle: dpa-AFX

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.