Commerz Real platziert Solarfonds-Koloss und kündigt neuen an

Das Emissionshaus Commerz Real hat mit dem CFB-Fonds den bis dato großvolumigsten Solarfonds der Republik platziert. Der Fonds investiert in 23 hiesige Solaranlagen. Der ambitionierte Initiator hat zudem bereits den Launch einer Nachfolgeofferte angekündigt, die noch umfangreicher werden soll.

Der Initiator Commerz Real hat für den CFB-Fonds 179 rund 67,4 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern eingesammelt, um insgesamt 245 Millionen Euro in 23 deutsche Fotovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von knapp 123 MWp zu investieren. Der für Januar 2013 geplante Fondsnachfolger ist noch größer.

Erich Seeger, Vorstandsmitglied der Commerz Real AG

Der bisher großvolumigste Solarfonds Deutschlands wurde seit Oktober 2011 platziert. Die 23 Fotovoltaikanlagen sollen rund 34.000 Haushalte mit Solarstrom versorgen können. Die jährlichen Ausschüttungen an die Anleger sollen von derzeit sieben auf 28,67 Prozent der Einlage im Jahr 2031 steigen.

Bei seinem fünften Solarfonds, den Commerz Real ab Januar 2013 zur Beteiligung anbieten will, wird die Kooperation mit dem Partner Belectric Solarkraftwerke GmbH fortgesetzt. Das Unternehmen aus dem fränkischen Kolitzheim betreibe derzeit 40 Solarkraftwerke, die sämtlich höhere Erträge als geplant erwirtschafteten. Der neue Fondskoloss CFB-Fonds 180 soll Anlagen mit Nennleistung von 128 MWp finanzieren. (af)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.