12. Juni 2018, 10:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Corpus Sireo erwirbt Geschäftshaus in Helsinki für Swiss Life Asset Managers

Für einen von Swiss Life Asset Managers aufgelegten Immobilienfonds hat die Kölner Immobilienberater Corpus Sireo Real Estate ein prominentes Geschäftshaus im Geschäftszentrum der finnischen Hauptstadt Helsinki erworben.

Corpus Sireo erwirbt Geschäftshaus in Helsinki für Swiss Life Asset Managers

Das 1929 errichtete Gebäude mit der Adresse Kaisaniemenkatu 13 liegt im Herzen Helsinkis mit sehr guter Verkehrsanbindung.

Das Gebäude wird in einen Ende 2017 aufgelegten institutionellen Immobilienfonds eingebracht, der in Core- und Core-Plus-Lagen in europäischen Großstädten und Regionalzentren investiert. Verkäufer ist ein institutioneller Investor. Der Kaufpreis beträgt etwa 28 Millionen Euro.

Manuel Böcher, Head of Transaction International bei Corpus Sireo, sagt: “In 2018 wollen wir als Teil von Swiss Life Asset Managers unser Fondsangebot für institutionelle und private Investoren grenzübergreifend weiter ausbauen.”

Immobilie im Herzen Helsinkis

Dazu sei das Unternehmen auf der Suche nach weiteren Immobilien und Portfolios in Skandinavien, den Niederlanden und Österreich.

Das 1929 errichtete Gebäude auf 848 Quadratmeter großem Grundstück in der Kaisaniemenkatu 13 verfügt über eine vermietbare Fläche von 4.842 Quadratmeter, davon 3.798 für Büro, 573 Quadratmeter für Handel sowie weitere Flächen, unter anderem für Lagerzwecke. Es liegt im Herzen Helsinkis, mit sehr guter Verkehrsanbindung, Nähe zum Hauptbahnhof und der Universität von Helsinki.

Das Landmark-Gebäude wurde 1929 von dem renommierten Architekten Yrjö Lindegrén entworfen und war ursprünglich Sitz einer großen Rentenversicherungsgesellschaft.

Swiss Life erweitert Fondspalette

Heute befinden sich im Erdgeschoss verschiedene Einzelhandelsgeschäfte, darunter eine Buchhandlung, ein Fitnessshop, eine Fahrschule sowie eine Bar. Die sieben Stockwerke darüber werden als Büros genutzt. Größter Mieter ist die Nordic Investment Bank (NIB).

Der Ankauf wurde durch die Rechtsanwälte Roschier begleitet. Das Property Management vor Ort wird “Newsec“ übernehmen, Corpus Sireo Real Estate betreut das Gebäude als Asset Manager.

Swiss Life Asset Managers hat mit dem neuen Immobilienfonds Ende November 2017 die bestehende Fondspalette um ein pan-europäisches Produkt für institutionelle Investoren erweitert.

Investments in Core- und Core-Plus-Lagen

Im Rahmen der Lancierung sollen dem Fonds bis zu 400 Millionen Euro zufließen, weitere Kapitalerhöhungen sind geplant. Für den Fonds wurden bereits Immobilien in Großbritannien, Finnland, Deutschland und Belgien erworben.

Der Immobilienfonds investiert in Core- und Core-Plus-Lagen in europäischen Großstädten, Regionalzentren und deren zugehörigen Agglomerationen.

Der Anlageschwerpunkt liegt auf den europäischen Kernmärkten Deutschland, Frankreich, Österreich und Benelux; zu den Zielregionen gehören auch UK, Skandinavien und Südeuropa. (bm)

Foto: Corpus Sireo

 

Mehr Beiträge zum Thema Immobilienfonds:

Neuer Chef bei Fairvesta

Ernst Russ beendet Fonds von König & Cie. mit Erfolg

Dr. Peters erwirbt Marriott-Hotel bei Oberpfaffenhofen

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ruhestand: Wohin mit den Rücklagen?

Einer aktuellen Umfrage der Postbank zufolge haben sich 62 Prozent der deutschen Rentner ein finanzielles Polster für den Lebensabend aufgebaut. Wie legt man diesen Vorrat im Alter am besten an und wie verbraucht man ihn sinnvoll?

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

“Kaiser ohne Kleider”: Kritik an Scholz nach geplatzter Fusion

Für Olaf Scholz (SPD) ist es eine mehr als unangenehme Nachricht: Die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ist geplatzt – ein Projekt, für das sich der Finanzminister ungewöhnlich weit aus dem Fenster gelehnt hatte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...