Allianz wagt Ausblick und verlängert mit Diekmann

Der Versicherungsriese Allianz SE wagt in seinem Geschäftsbericht für 2010 einen optimistischen Ausblick, bleibt in seiner Prognose jedoch unkonkret. Außerdem wurden aus München Informationen bestätigt, nach denen der Vertrag mit Vorstandschef Michael Diekmann um drei Jahre verlängert werden soll.

Meldung AllianzAuf Grundlage der aktuellen Schätzwerte erwarte der Konzern für 2012 „eine Verbesserung des operativen Ergebnisses, das von allen unseren Geschäftsbereichen getragen wird“, heißt es im Geschäftsbericht.

Die Gewinnziele für das laufende Geschäftsjahr bestätigte die Allianz. Der Versicherer peilt ein operatives Ergebnis in einem Korridor von 7,5 bis 8,5 acht Milliarden Euro an. 2010 legte die Allianz um 17 Prozent auf 8,24 Milliarden Euro zu. Damit wurde das drittbeste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt.

Europas größter Versicherer geht für 2011 von einem Wachstum der Weltwirtschaft um drei bis 3,5 Prozent aus. Die Sparbemühungen zahlreicher Staatshaushalte dürften dämpfend wirken. Risiken bestünden zudem durch eine Straffung der Geldpolitik, einen steigende Rohstoffpreise und größere Wechselkursschwankungen. Die Beitragseinnahmen der Versicherungsbranche sieht die Allianz 2011 und 2012 auf Wachstumskurs.

Seite 2: Allianz-Chef Diekmann verlängert um drei Jahre

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.