6. Dezember 2012, 12:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz kürzt Überschussbeteiligung auf 3,6 Prozent

Der Marktführer verabschiedet sich von der Vier: Die Allianz Lebensversicherung bietet ihren Kunden für ihre Verträge im nächsten Jahr eine laufende Verzinsung von nur noch 3,6 Prozent (2012: 4,0 Prozent). Die Gesamtverzinsung soll 4,2 Prozent (2012: 4,5 Prozent) betragen.

Dr. Markus Faulhaber, Allianz Leben

Wie der Lebensversicherer in Stuttgart mitteilt, setze sich die gesamte Verzinsung der Sparanteile für 2013 aus einer laufenden Verzinsung von 3,6 Prozent sowie dem Schlussüberschuss und einer Beteiligung an den Bewertungsreserven von 0,6 Prozent (Vorjahr: 0,5 Prozent) zusammen. Die sich ergebenden 4,2 Prozent könnten noch gesteigert werden – abhängig davon, wie das aktuelle Niveau der Bewertungsreserven bei Vertragsablauf ausfällt.

Dr. Markus Faulhaber, Allianz Leben

Dr. Markus Faulhaber, Allianz Leben

Das Unternehmen begründet die Absenkung mit dem niedrigen Zinsniveau an den Kapitalmärkten: Eine nachhaltige Zinssteigerung bei festverzinslichen Wertpapieren sei vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie der Wirtschaftsprognosen nicht zu erwarten, heißt es in einer Mitteilung.

Festverzinsliche Wertpapiere gehören aufgrund ihrer hohen Sicherheit zu den bestimmenden Kapitalanlageklassen der Lebensversicherer – fast 90 Prozent der Kundengelder hat die deutsche Versicherungswirtschaft in diese Anlageform investiert.

„Um die Sicherheit der Lebensversicherung muss sich niemand sorgen“

„Dank unserer Finanzstärke sowie der langfristig ausgerichteten und breit gestreuten Kapitalanlagen können wir unseren Kunden weiterhin eine sehr attraktive Verzinsung bieten“, sagt Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Allianz Leben, der angesichts der aktuellen Diskussion um die Altersvorsorge betont: „Um die Sicherheit der Lebensversicherung muss sich niemand Sorgen machen.“

Lebensversicherungen ermöglichten auch in Zeiten niedriger Kapitalmarktzinsen und hoher Marktunsicherheiten eine verlässliche und attraktive Vorsorge, so Faulhaber. Gleichwohl müsse man aber in „der neuen Normalität nach der Finanzkrise“ akzeptieren, dass die in der Vergangenheit erzielten Renditen nicht als Maßstab für künftige Zinserträge gelten könnten. Die im Durchschnitt aller Verträge gewährte Garantieverzinsung beträgt nach Angaben der Allianz 3,1 Prozent.

Traditionell orientieren sich die Mitbewerber der Allianz an den Vorgaben des Marktführers. Zu den Anbietern, die bereits ihre Überschussbeteiligung für 2013 bekanntgegegeben haben, gehören unter anderem die Alte Leipziger und die Ergo Versicherungsgruppe. (lk)

Foto: Allianz

1 Kommentar

  1. Die Zeiten der üppigen Zinsen bei Lebensversicherungen sind vorbei

    Kommentar von Jan Lanc — 7. Dezember 2012 @ 10:35

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Facebooks Libra macht Kryptowährungen massentauglich – auch ohne Banken

Mehr als 2,4 Milliarden potenzielle Nutzer für Facebooks Kryptowährung Libra: Gelingt es Facebook nach der Revolutionierung der privaten und öffentlichen Kommunikation nun auch, das globale Geldsystem zu revolutionieren?

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...