11. September 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die fairsten Rechtsschutzversicherer aus Kundensicht

Welche Anbieter von Rechtsschutzversicherungen werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 25 Versicherern befragt. Acht Gesellschaften erhielten die Note “sehr gut”.

Die fairsten Rechtsschutzversicherer aus Kundensicht

14 Rechtsschutzversicherer werden laut Servicevalue von ihren Kunden als überdurchschnittlich fair und partnerschaftlich wahrgenommen.

Insgesamt wurden die folgenden Versicherungsgesellschaften von ihren Kunden als am fairsten mit “sehr gut” bewertet: ADAC Rechtsschutz, Advocard, Allianz, Arag, DEVK, Huk-Coburg, LVM und VGH.

Als überdurchschnittlich fair und partnerschaftlich wurden laut Servicevalue insgesamt 14 Anbieter von ihren Kunden wahrgenommen. Die Rechtsschutzversicherer Debeka, Huk24, Mecklenburgische, R+V, WGV und Württembergische erhielten die Gesamtnote “gut”.

Während die Debeka demnach nach einem Jahr Pause in 2016 in die Bestenliste zurückkehrte, ist die Mecklenburgische dort erstmalig vertreten.

Fünfmal “sehr gut” für die Spitzenreiter

Für die Studie “Kundenurteil: Fairness von Rechtsschutzversicherern 2017″ hat Servicevalue insgesamt 1.813 Kundenurteile zu 25 Versicherern ausgewertet. Die Befragten konnten bis zu zwei Gesellschaften bewerten, bei denen sie in den letzten zwölf Monaten Kunden waren.

Die drei Spitzenreiter ADAC Rechtsschutz, Advocard und Allianz wurden demnach von ihren Kunden in allen fünf Leistungsdimensionen mit “sehr gut” bewertet.

Die fairsten Rechtsschutzversicherer aus Kundensicht

Quelle: Servicevalue

Die Kunden der Rechtsschutzpolicen-Anbieter mussten laut Servicevalue 29 Merkmale aus den folgenden fünf Leistungsdimensionen bewerten: Tarifleistung, Kundenberatung, Kundenservice, Kundenkommunikation und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Während Advocard und Allianz schon seit der ersten Erhebung im Jahr 2015 an der Spitze des Rankings stehen, wurde die Fairness der ADAC Rechtsschutz von ihren Kunden damals noch mit “gut” bewertet. (jb)

 

Mehr Rankings:

Die bekanntesten Versicherungsmarken

Policenqualität: Die Top drei Rechtsschutzversicherer

Die fairsten Unfallversicherer aus Kundensicht

Die besten Rechtsschutzanbieter

1 Kommentar

  1. Solche Befragungen sind ja schön und gut ……, aber mir drängt sich immer die Frage auf wer diese bezahlt und wo denn die klassischen Maklerversicherer wie zum Beispiel die KS Auxillia, DEURAG, oder DMB und weitere in dieser Befragung sind. Welches Ranking ist so schlecht dass es nicht veröffentlicht werden kann!Wurden keine Kunden befragt von den anderen Rechtsschutzversicherern die nicht aufgeführt sind? Laut Statistik von 2014 hatten 25% der Bevölkerung eine Rechtsschutzversicherung und hier wurden gerade mal 1813 Personen befragt, also kann daraus kann doch alles interpretiert werden! Dies sollte auch bei einer Veröffentlichung durch sie bedacht werden. MfG

    Kommentar von Oliver Eisinger — 13. September 2017 @ 14:11

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Der stationäre Versicherungs-Vertrieb auf dem Abstellgleis?

Digitalisierung, Self-Services, Kunden-Portale, künstliche Intelligenz: Schlagworte, die uns suggerieren möchten, dass der Mensch in vielen Berufsbildern nach und nach durch moderne Technologien ersetzt werden kann. Aber trifft das auch auf den stationären Vertrieb in der Versicherungsbranche zu?

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot gibt es nicht!

In Berichten über die Situation auf den Wohnungsmärkten in den deutschen Städten wird diese immer wieder als Wohnungsnot bezeichnet. Jedoch stellt sich heute die Lage deutlich anders und differenzierter da. Ein Beitrag von Dr. Günter Vornholz, Prof. für Immobilienökonomie an der EBZ Business School in Boch.

mehr ...

Investmentfonds

BlackRock Managed Index Portfolios von WWK IntelliProtect

Die WWK Lebensversicherung bietet bei ihren Fondsrenten mit Garantie in allen Schichten ab sofort auch vier ETF-basierte BlackRock Managed Index Portfolios an.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Karin Doppelbauer wird Development Managerin für Logistikprojekte bei AEW

Der Asset Manager AEW gibt die Ernennung von Karin Doppelbauer zur Technical Development Managerin für die technischen Entwicklungen der großen Logistikprojekte von AEW bekannt. Sie wird speziell für logistische Entwicklungen in den deutschen und niederländischen Märkten verantwortlich sein.

mehr ...

Recht

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...