Anzeige
7. Mai 2018, 11:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DIHK-Register: Immer weniger Versicherungsvermittler

Am Ende des ersten Quartals 2018 waren knapp 14.000 Versicherungsvermittler weniger im Register des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) eingetragen als vor einem Jahr. Gebundene Versicherungsvertreter waren erneut am stärksten betroffen.

DIHK-Register: Immer weniger Versicherungsvermittler

Die Anzahl eingetragener Versicherungsvermittler sinkt in den vergangenen Jahren unaufhörlich.

Bis zum Ende des Quartals waren laut Angaben des DIHK insgesamt 211.504 Versicherungsvermittler und -berater eingetragen (Stand: 03. April 2018) Zu Beginn des Jahres lag diese Zahl noch bei 220.852 (Stand: 02. Januar 2018).

Im Vergleich zum Vorjahresquartal sank die Anzahl der im DIHK-Register eingetragenen Versicherungsvermittler sogar um rund 14.300, von einer Ausgangsanzahl von 225.805 (Stand: 11. April 2017).

Große Verluste bei gebundenen Vertretern

Am deutlichsten sank dabei die Zahl der gebundenen Versicherungsvertreter: Innerhalb eines Jahres ging ihre Anzahl von ursprünglich 145.155 auf nur noch 130.783 zurück. Anfang des Jahres lag diese Zahl noch bei 140.211 (Stand: 02. Januar 2018).

In geringerem Maße sank die Anzahl der aktiven Versicherungsvertreter mit Erlaubnis. Von ihnen gibt es dem DIHK zufolge aktuell 29.738 und damit nur 19 weniger als noch vor einem Jahr (Stand 03. April 2018).

Ein leichter Anstieg der Registrierungen ließ sich hingegen bei den Versicherungsmaklern feststellen. Waren es vor einem Jahr noch 46.791 und zu Jahresbeginn 46.811, waren zu Ende des ersten Quartals 2018 schon 46.834 Makler registriert.

Beraterzahlen stagnieren

Auch die Zahl er produktakzessorischen Vertreter stieg leicht auf 3.694 an. Im Vorjahresvergleich ist das ein Zuwachs von 58 Vertretern, sowie immerhin zehn Vertreter mehr als noch zu Jahresbeginn.

DIHK-Register: Immer weniger Versicherungsvermittler

Quelle: DIHK Service GmbH

Sowohl bei produktazessorischen Maklern als auch bei Versicherungsberatern verzeichnete der DIHK seit Jahresbeginn eine Stagnation der Registrierungen.

Während bei den Versicherungsberatern mit insgesamt 317 Registrierungen nur eine weniger zu finden sei als im Vorjahresquartal (Stand: 11. April 2017), sind es bei den produktakzessorischen Maklern immerhin zehn weniger als im Vorjahr. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Versicherungsvermittler:

Servicestudie: Die besten Versicherungsvermittler

BVK: Image der Vermittler verbessert sich nur langsam

Versicherungen: Verbraucherzentrale empfiehlt Zweitmeinung

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Die Politiker machen den Job für AO’s auch echt unattraktiv. Und die niedrigen Zinsen geben der Branche den Rest.

    Kommentar von Jan Lanc, Neu-Isenburg — 8. Mai 2018 @ 09:01

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Cyberschutz für Firmen: Sehenden Auges ins Minenfeld

Eine Cyberschutz-Versicherung kann die finanziellen Risiken eines Hacker-Angriffs und gezielter Wirtschaftskriminalität abmildern. Doch nur rund fünf Prozent der Unternehmen haben eine solche Versicherung für den Fall eines Cyber-Angriffs abgeschlossen. Das zeigt die aktuelle Studie „IT-Sicherheit 2018“ des Eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V.

mehr ...

Immobilien

Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer bleibt eingetrübt

Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern bleibt nach den Ergebnissen des BF.Quartalsbarometers weiter eingetrübt. Gründe seien die hohe Wettbewerbsintensität und sinkende Margen. Die Nachfrage nach alternativen Finanzierungsformen sei hoch.

mehr ...

Investmentfonds

“Keine Einzelschicksale, sondern eine gerechte Veränderung des Wirtschaftssystems”

Was sind Mikrofinanzfonds? Was bewirken sie? Und warum sollten sich Anleger dafür interessieren? Darüber hat Cash.-Online mit Edda Schröder, Gründerin und Geschäftsführerin von Invest in Visions gesprochen. 

mehr ...

Berater

Firmenkunden erwarten digitale Lösungen

80 Prozent der kleinen Unternehmen und Gewerbekunden in Deutschland nutzen inzwischen Online-Banking. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Star Finanz, einem Anbieter von Online- und Mobile-Banking-Lösungen. Bei Star Finanz wird erwartet, dass sich der Digitalisierungsgrad im Firmenkundengeschäft weiter erhöhen wird. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Zweitmarkt-Schuldverschreibung von Secundus

Die Secundus Erste Beteiligungsgesellschaft mbH emittiert das „SubstanzPortfolio 3“. Investiert wird unter anderem in Zweitmarktanteile der Anlageklassen Immobilien, Schiffe, Flugzeuge, Erneuerbare Energien und Private Equity/Infrastruktur.

mehr ...

Recht

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...