19. April 2018, 15:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Die laut Mediaworx auffälligste Entwicklung des Quartalvergleichs stellt der fortgesetzte Erfolgskurs der Handyversicherung dar.

Die Experten von Mediaworx untersuchten anhand von rund 170 Versicherungen, wie sich das Suchverhalten bei Google im Vergleich zum Vorjahresquartal entwickelt hat. Mittels interner Daten von Google könne beobachtet werden, wie häufig bestimmte Begriffskombinationen gesucht werden.

Um auch Auffälligkeiten bei Nischenprodukten hervorzuheben, sei neben der absoluten Veränderung der Suchentwicklung auch die relative Entwicklung untersucht worden.

Da jeder Nutzer auch mehrere Suchanfragen stellen könne, sei es jedoch wichtig darauf zu achten, dass die absoluten Werte nicht mit einzelnen Nutzern gleichgesetzt werden. Darüber hinaus seien die Daten teils stark auf- oder abgerundet. Ziel des Rankings sei es, eine ungefähre Einschätzung der Popularität eines Produkts widerzuspiegeln.

Kfz-Versicherung auf Spitzenposition

Den größten Anstieg der absoluten Zahl an Suchanfragen im Vergleich zum ersten Quartal 2017 habe die Kfz-Versicherung mit einem plus von 19.500 Anfragen verzeichnen können.

Ihr folgen mit einigem Abstand die Berufsunfähigkeitsversicherung (plus 11.000 Anfragen), die Riester-Rente (plus 7.400 Anfragen) und die Handyversicherung (plus 6.000 Anfragen).

Am anderen Ende des Spektrums sei laut Mediaworx die Rentenversicherung mit einem minus von 25.000 Suchanfragen im Vorjahresvergleich zu finden.

Damit habe die Rentenversicherung die größten, absoluten Verluste zu beklagen, noch vor der Rechtsschutzversicherung (minus 16.500 Anfragen) und der Pflegeversicherung (minus 6.000 Anfragen).

Negativtrend bei Teilkasko setzt sich fort

Was die relative, also prozentuale Veränderung der Google-Suchanfragen angehe, habe die Wasserschaden-Versicherung den größten Anstieg (plus 164 Prozent) zu verzeichnen, vor der Geschäftsversicherung (plus 129 Prozent) und der Gewerbehaftpflichtversicherung (plus 127 Prozent).

Wie schon zu Jahresende 2017 hat die Teilkaskoversicherung Mediaworx zufolge auch im ersten Quartal dieses Jahres mit dem prozentual größten Verlust an Suchanfragen (minus 55 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresquartal zu kämpfen.

In der Rangliste liege die Teilkaskoversicherung somit noch hinter der Diebstahlversicherung (minus 46 Prozent) und der Kurzzeitkennzeichen-Versicherung (minus 33 Prozent).

Seite zwei: Handyversicherung setzt Erfolgskurs fort

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Karlsruhe weist Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel ab

Kurz vor Inkrafttreten der zweiten Stufe des umstrittenen Berliner Mietendeckels hat das Bundesverfassungsgericht einen vorläufigen Stopp abgelehnt. Die Karlsruher Richter wiesen den Eilantrag einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts ab, die in Berlin 24 Wohnungen vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Zweiter Chef bei Exporo

Herman Tange verstärkt ab sofort das Management-Team der Crowdinvesting-Plattform Exporo als Co-CEO an der Seite von Simon Brunke und soll in den Vorstand der Exporo AG berufen werden, sobald die formellen Anforderungen dafür erfüllt sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...