19. April 2018, 15:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Die laut Mediaworx auffälligste Entwicklung des Quartalvergleichs stellt der fortgesetzte Erfolgskurs der Handyversicherung dar.

Die Experten von Mediaworx untersuchten anhand von rund 170 Versicherungen, wie sich das Suchverhalten bei Google im Vergleich zum Vorjahresquartal entwickelt hat. Mittels interner Daten von Google könne beobachtet werden, wie häufig bestimmte Begriffskombinationen gesucht werden.

Um auch Auffälligkeiten bei Nischenprodukten hervorzuheben, sei neben der absoluten Veränderung der Suchentwicklung auch die relative Entwicklung untersucht worden.

Da jeder Nutzer auch mehrere Suchanfragen stellen könne, sei es jedoch wichtig darauf zu achten, dass die absoluten Werte nicht mit einzelnen Nutzern gleichgesetzt werden. Darüber hinaus seien die Daten teils stark auf- oder abgerundet. Ziel des Rankings sei es, eine ungefähre Einschätzung der Popularität eines Produkts widerzuspiegeln.

Kfz-Versicherung auf Spitzenposition

Den größten Anstieg der absoluten Zahl an Suchanfragen im Vergleich zum ersten Quartal 2017 habe die Kfz-Versicherung mit einem plus von 19.500 Anfragen verzeichnen können.

Ihr folgen mit einigem Abstand die Berufsunfähigkeitsversicherung (plus 11.000 Anfragen), die Riester-Rente (plus 7.400 Anfragen) und die Handyversicherung (plus 6.000 Anfragen).

Am anderen Ende des Spektrums sei laut Mediaworx die Rentenversicherung mit einem minus von 25.000 Suchanfragen im Vorjahresvergleich zu finden.

Damit habe die Rentenversicherung die größten, absoluten Verluste zu beklagen, noch vor der Rechtsschutzversicherung (minus 16.500 Anfragen) und der Pflegeversicherung (minus 6.000 Anfragen).

Negativtrend bei Teilkasko setzt sich fort

Was die relative, also prozentuale Veränderung der Google-Suchanfragen angehe, habe die Wasserschaden-Versicherung den größten Anstieg (plus 164 Prozent) zu verzeichnen, vor der Geschäftsversicherung (plus 129 Prozent) und der Gewerbehaftpflichtversicherung (plus 127 Prozent).

Wie schon zu Jahresende 2017 hat die Teilkaskoversicherung Mediaworx zufolge auch im ersten Quartal dieses Jahres mit dem prozentual größten Verlust an Suchanfragen (minus 55 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresquartal zu kämpfen.

In der Rangliste liege die Teilkaskoversicherung somit noch hinter der Diebstahlversicherung (minus 46 Prozent) und der Kurzzeitkennzeichen-Versicherung (minus 33 Prozent).

Seite zwei: Handyversicherung setzt Erfolgskurs fort

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

myLife mit leichtem Gewinn

Die myLife Lebensversicherung AG, Göttingen, hat mit ihrem Fokus auf provisionsfreie Netto-Produkte weiter Erfolg. Im Geschäftsjahr 2017 wuchs das Neugeschäft im strategischen Kerngeschäft deutlich um 82,1 Prozent – von 60,8 Millionen Euro (2016) auf 110,7 Millionen Euro.

mehr ...

Immobilien

Immobiliendarlehen: DKB wegen Rückabwicklung verurteilt

Wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg aktuell feststellte, war ein Kunde der Deutsche Kreditbank AG (DKB) aufgrund seines erklärten Widerrufs nicht mehr verpflichtet, die in einem Darlehensvertrag vereinbarten Zins- und Tilgungsraten zu leisten.

mehr ...

Investmentfonds

20 Jahre EZB: Das Urteil der Ökonomen

Die Europäische Zentralbank (EZB) gibt es seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass haben deutsche Volkswirte die Arbeit des Instituts bewertet. Grundsätzlich fällt ihr Urteil positiv aus, doch nicht alle Ökonomen sind zufrieden.

mehr ...

Berater

Viele Kunden wollen auf Briefe nicht verzichten

Nur sechs Prozent der Versicherten lehnen digitale Angebote ab. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kubus Privatkunden” von MSR Insights. Die Studie zeigt allerdings auch, dass nach wie vor Kundensegmente existieren, die auf klassische Kommunikation via Briefpost nicht verzichten wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vorstandswechsel bei der Immac-KVG

Mit Wirkung zum 1. Mai 2018 wurde Elisabeth Janssen zum Vorstandsmitglied der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG bestellt. Frank Iggesen verlässt das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Demenz und Testierfähigkeit bei notariellem Testament

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Alzheimerdemenz. In einem aktuellen Urteil musste das Oberlandesgericht (OLG) Hamm nun darüber entscheiden, ob eine derartige Erkrankung ein notarielles Testament wegen Testierunfähigkeit unwirksam macht.

mehr ...