14. Februar 2018, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

Kaum ein Versicherungsprodukt wechseln die Deutschen häufiger als ihre Kfz-Police. Doch wie so häufig bestehen auch bei der Wechselbereitschaft teils große Unterschiede zwischen den Bundesländern. Das Vergleichsportal Check24 hat dies nun untersucht.

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

In Berlin und Hamburg ist die Zahl der regulierten Kfz-Haftpflichtschäden besonders hoch.

Im Zuge der Untersuchung hat Check24 alle im vergangenen Jahr über das Vergleichsportal durchgeführten Kfz-Versicherungswechsel nach Bundesland betrachtet.

Demnach seien die Einwohner von Berlin besonders wechselfreudig was die Kfz-Versicherung angehe. Dort haben 126 Prozent mehr PKW-Halter ihre Kfz-Versicherung gewechselt als im Bundesdurchschnitt.

Im Vergleich zur Anzahl der dort lebenden PKW-Halter könne auch die Hansestadt Hamburg besonders viele Versicherungswechsel aufweisen – immerhin 57 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt.

Viele Schäden in Metropolen

Grund für diese gesteigerte Wechselaffinität kann Check24 zufolge die hohe Zahl der in Berlin und Hamburg regulierten Kfz-Haftpflichtschäden sein.

Da ein regulierter Schaden in der Regel zu einer Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse und einem Beitragsanstieg führe, steige dadurch auch das Sparpotenzial bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung.

Am weitesten unter dem Bundesdurchschnitt bezüglich des Kfz-Versicherungswechsels liegen die Baden-Württemberger mit einem Minus von 17 Prozent.

Größter Anstieg in Hamburg

Ähnlich unterdurchschnittlich sei die Wechselbereitschaft unter PKW-Haltern aus Thüringen (minus 14 Prozent), Bayern und Mecklenburg-Vorpommern (jeweils minus zwölf Prozent).

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

Quelle: Check24

In Hamburg liegt die Wechselaffinität nicht nur auf dem zweithöchsten Wert, sondern ist Check24 zufolge auch am stärksten angewachsen – um neun Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.

Der stärkste Rückgang beim Wechsel der Kfz-Versicherung sei in Brandenburg festzustellen, wo ein Minus von sechs Prozentpunkten verzeichnet worden sei. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Kfz-Versicherung:

Kfz-Versicherung: Die fünf häufigsten Irrtümer

Kfz-Prämien: Regionale Unterschiede sind groß

Kfz-Versicherung: Wechselbereitschaft nimmt ab

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...