14. Februar 2018, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

Kaum ein Versicherungsprodukt wechseln die Deutschen häufiger als ihre Kfz-Police. Doch wie so häufig bestehen auch bei der Wechselbereitschaft teils große Unterschiede zwischen den Bundesländern. Das Vergleichsportal Check24 hat dies nun untersucht.

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

In Berlin und Hamburg ist die Zahl der regulierten Kfz-Haftpflichtschäden besonders hoch.

Im Zuge der Untersuchung hat Check24 alle im vergangenen Jahr über das Vergleichsportal durchgeführten Kfz-Versicherungswechsel nach Bundesland betrachtet.

Demnach seien die Einwohner von Berlin besonders wechselfreudig was die Kfz-Versicherung angehe. Dort haben 126 Prozent mehr PKW-Halter ihre Kfz-Versicherung gewechselt als im Bundesdurchschnitt.

Im Vergleich zur Anzahl der dort lebenden PKW-Halter könne auch die Hansestadt Hamburg besonders viele Versicherungswechsel aufweisen – immerhin 57 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt.

Viele Schäden in Metropolen

Grund für diese gesteigerte Wechselaffinität kann Check24 zufolge die hohe Zahl der in Berlin und Hamburg regulierten Kfz-Haftpflichtschäden sein.

Da ein regulierter Schaden in der Regel zu einer Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse und einem Beitragsanstieg führe, steige dadurch auch das Sparpotenzial bei einem Wechsel der Kfz-Versicherung.

Am weitesten unter dem Bundesdurchschnitt bezüglich des Kfz-Versicherungswechsels liegen die Baden-Württemberger mit einem Minus von 17 Prozent.

Größter Anstieg in Hamburg

Ähnlich unterdurchschnittlich sei die Wechselbereitschaft unter PKW-Haltern aus Thüringen (minus 14 Prozent), Bayern und Mecklenburg-Vorpommern (jeweils minus zwölf Prozent).

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

Quelle: Check24

In Hamburg liegt die Wechselaffinität nicht nur auf dem zweithöchsten Wert, sondern ist Check24 zufolge auch am stärksten angewachsen – um neun Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr.

Der stärkste Rückgang beim Wechsel der Kfz-Versicherung sei in Brandenburg festzustellen, wo ein Minus von sechs Prozentpunkten verzeichnet worden sei. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Kfz-Versicherung:

Kfz-Versicherung: Die fünf häufigsten Irrtümer

Kfz-Prämien: Regionale Unterschiede sind groß

Kfz-Versicherung: Wechselbereitschaft nimmt ab

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...