Anzeige
16. April 2018, 12:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Augen auf bei Online-Angeboten

Bei vielen Online-Anbietern reichen schon wenige Klicks um das eigene Fahrzeug zu versichern – und das teilweise zu extrem günstigen Konditionen. Jedoch fehlt dabei im Vergleich zu einer niedergelassenen Versicherung die persönliche Beratung mit Ansprechpartner.

Kfz-Versicherung: Augen auf bei Online-Angeboten

Wer eine Kfz-Versicherung online abschließen möchte, der sollte sich auskennen und Formulare selbstständig ausfüllen können.

Laut den Experten des TÜV Rheinland gilt es beim Abschluss einer Online-Versicherung sich nicht von vermeintlichen Schnäppchen verleiten zu lassen und bei der Wahl von Anbieter und Tarif genau hinzusehen.

Unter anderem müsse in Erfahrung gebracht werden, welche Leistungen genau enthalten sind, wie hoch Selbstbeteiligung und maximale Entschädigungssumme sind und wie Kontakt zur Versicherung aufgenommen werden kann.

Prämien können stark variieren

“Gibt es Service-Hotlines, sind diese bei Kfz-Versicherungen oft kostenpflichtig”, sagt Steffen Mißbach, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. Seien viele Kundenbewertungen vorhanden, sollten auch diese berücksichtigt werden.

Je nach Fahrzeugtyp und Anbieter variieren die Prämien sowohl bei niedergelassenen Versicherern als auch bei der Online-Variante teilweise stark.

Daher sind Vergleichsportale im Internet in jedem Fall ein geeignetes Hilfsmittel, um sich einen Überblick zu verschaffen, so TÜV Rheinland. Für einen passgenauen Vergleich müsse dabei meist nur die Hersteller- und Typschlüsselnummer des Fahrzeugs eingegeben werden.

Vergleichen lohnt sich für alle Versicherten

Auch für Autobesitzer die bereits einen laufenden Vertrag bei einer niedergelassenen Versicherung haben könne es sich lohnen, die Prämien von Zeit zu Zeit zu vergleichen. So könne ein Maklergespräch zur Anpassung der Prämien führen.

Erhöhe ein Versicherer seine Prämien, so genieße jeder Kunde ein Sonderkündigungsrecht. Bei der Neuanmeldung seines Fahrzeugs habe er immer die freie Versichererwahl.

“Wer sein Fahrzeug kaskoversichert und eine umfassende Beratung wünscht, ist bei einer niedergelassenen Versicherung besser aufgehoben”, rät Mißbach. “Für eine einfache Haftpflicht reicht der Online-Abschluss aber in jedem Falle aus.” (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Kfz-Versicherung:

Die fairsten Kfz-Versicherer aus Kundensicht

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

Kfz-Versicherung: Preise variieren innerhalb von Städten stark

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Jeder spart gerne aber gerade bei den Online-Angeboten ist häufig nur der Basis-Schutz hervorgehoben und damit ist an der falschen Stelle gespart.

    Kommentar von Jan Lanc, Neu-Isenburg — 17. April 2018 @ 12:15

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Universa: Aufsichtsrat bestätigt Sievert, Gremmelmaier und Baulig

Kontinuität bei der Universa. Der Aufsichtsrat der Universa Versicherungsunternehmen hat die Vorstandsmitglieder Werner Gremmelmaier und Frank Sievert sowie den Vorstandsvorsitzenden Michael Baulig für weitere fünf Jahre bestellt.

mehr ...

Immobilien

Trumpp: “Berlin ist eine der dynamischsten Städte Deutschlands”

Wer als Investor nach lukrativen Anlagen im Einzelhandelssegment sucht, kommt laut einer aktuellen Studie von Savills Investment Management an Berlin nicht vorbei.

mehr ...

Investmentfonds

So sorgen Sie für die Ausbildung Ihrer Kinder vor

Nur wenige deutsche Studenten erhalten den Bafög-Höchstsatz und auch dann kostet ihr Studium oft deutlich mehr. Doch Eltern können diese Lücken schließen, wenn sie rechtzeitig mit Fondssparplänen vorsorgen. Warum die Angst vor schwankenden Aktienpreisen dabei unbegründet ist:

mehr ...

Berater

NordLB: Sachsen-Anhalt könnte Anteile verringern

Im Ringen um eine Zukunft der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) hat Sachsen-Anhalt als Miteigentümer noch keine endgültige Entscheidung getroffen. Es würden alle denkbaren Optionen geprüft, sagte Finanzminister André Schröder (CDU) der Deutschen Presse-Agentur.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate wächst weiter und erhöht Gewinnprognose

Die Corestate Capital Holding S.A. mit Sitz in Luxemburg, unter anderem Muttergesellschaft des deutschen Asset Managers Hannover Leasing, ist in den ersten neun Monaten des Jahres weiter gewachsen. Das Konzernergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast vervierfacht.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...