27. Februar 2019, 09:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Check24: Vier Monate Arbeit nur für Versicherungen und Co.

In einer Familie fallen jährlich bis zu 4.702 Euro nur für Versicherungen an. Das entspricht dem Verdienst von 42 Arbeitstagen. Durch den Wechsel in einen der günstigsten Tarife können im Schnitt 2.908 Euro gespart werden. Das bedeutet 26 Tage weniger Arbeit.

Check24: Vier Monate Arbeit nur für Versicherungen und Co.

Quelle: Check24

Einpersonenhaushalte zahlen Check24 zufolge bis zu 2.387 Euro jährlich für Versicherungen. Dafür sind 22 Tage Arbeit nötig. Mit einem Tarifwechsel verringern sie die nötige Arbeitszeit um 14 Tage.

Günstige Energie spart sieben Arbeitstage

Für Strom- und Gasrechnung in Höhe von 2.953 Euro im Jahr werden für Familien (Stromverbrauch: 5.000 kWh, Gasverbrauch: 20.000 kWh) ganze 27 Arbeitstage fällig.

Bei günstigen Alternativanbietern kosten Strom und Gas jährlich 804 Euro weniger – immerhin eine Ersparnis von sieben Tagen.

Ein Single (Stromverbrauch: 2.000 kWh, Gasverbrauch: 5.000 kWh) zahlt bis zu 1.124 Euro für Strom und Gas, das entspricht etwa zehn Arbeitstagen. Durch einen Wechsel können bis zu 366 Euro und drei Arbeitstage eingespart werden.

Konto, Internet und Mobilfunk

Für das Girokonto kommen zusätzlich fünf Arbeitsstunden hinzu. Diese Kosten müssen nicht sein: Vor allem Direktbanken bieten kostenlose Girokonten mit gebührenfreier Bargeldabhebung.

Internet und Mobilfunk schlagen für Familien mit bis zu neun Arbeitstagen zu Buche. Durch einen Tarifwechsel sparen sie 591 Euro und damit sechs Tage Arbeit. Singles arbeiten für diese Ausgaben bis zu sieben Tage im Jahr. Mit günstigeren Tarifen reduzieren sie die Kosten auf fünf Arbeitstage. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Check24:

Baufinanzierung: Hohe Kredite für wenig Wohnfläche

Kfz-Versicherung: Beiträge explodieren nach Wechselsaison

Wohnimmobilien: Wo haben die Deutschen die meiste Wohnfläche?

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

HDI Deutschland akquiriert Internetagentur mantel + schölzel

Nach rund 20-jähriger Zusammenarbeit übernimmt HDI Deutschland den Kasseler Softwareentwickler mantel + schölzel. Damit erweitert HD seine Digitalkompetenzen und gewinnt knapp 20 ausgewiesene IT- und Digitalexperten dazu, die vor allem im Frontend-Bereich für Vertriebsanwendungen eingesetzt werden sollen.

mehr ...

Immobilien

Unsichtbaren Wohnraum nutzen

In deutschen Metropolen sind viele ältere Bestandswohnungen zu groß, denn die Bevölkerung wird vor allem in Großstädten immer mehr zur Single-Gesellschaft. Es werden daher mehr kleinere Apartments statt großzügig geschnittener Wohnungen benötigt. Doch anstatt die Flächeneffizienz im Bestand zu verbessern, wird sie aktiv verhindert. Schuld daran ist unter anderem die verstärkte Ausweisung von Milieuschutzgebieten.

mehr ...

Investmentfonds

Quirin Privatbank baut Drittvertrieb auf

Die Quirin Privatbank nutzt ab sofort auch den Drittvertrieb, um neue Kunden zu gewinnen. Bundesweit möchte das Institut Kooperationspartner wie unabhängige Makler und Finanzanlagenvermittler für eine erfolgreiche Zusammenarbeit gewinnen. Verantwortet wird der Drittvertrieb von Hartmut Herzog, CEFA.

mehr ...

Berater

Zeitumstellung: Müde Mütter, kiebige Kinder

Wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse zeigt, bereitet die Zeitumstellung vor allem Frauen Probleme. Demnach können rund zwei Drittel von ihnen nach dem Dreh an der Uhr entweder abends schlechter einschlafen, nachts schlechter durchschlafen oder sie haben Probleme beim morgendlichen Aufstehen.

mehr ...

22.10.2019

Berater bevorzugt

Sachwertanlagen

Steuerfalle Verkauf von Unternehmensanteilen

Bei der Veräußerung von Anteilen an einer Personengesellschaft können dafür fällige Steuern den Ertrag deutlich schmälern. Eigner von Geschäftsanteilen sollten einen Verkauf sorgfältig vorbereiten und zwei aktuelle BFH-Urteile kennen.

mehr ...