17. Februar 2020, 13:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Exklusiver Schutz für exklusive Fahrzeuge: Württembergische verbessert “Exotentarif”

Exklusive Fahrzeuge brauchen eine besonderen Versicherungsschutz. Die Württembergische Versicherung AG hat für Fahrzeuge mit hochwertiger Technik und luxuriöser Ausstattung ihren Tarif „Best for Cars“ für Exoten ausgebaut und verbessert.

Maserati Shutterstock 1441351391 in Exklusiver Schutz für exklusive Fahrzeuge: Württembergische verbessert Exotentarif

Maserati im Showroom

Halter exklusiver Autos, wie beispielsweise Sportwagen und Limousinen der Marken Ferrari, Bentley und Maybach, sind gut beraten, wenn sie über die gesetzlich vorgeschriebene Kfz-Haftpflichtversicherung hinaus eine Teilkaskoversicherung oder – noch besser – eine Vollkaskoversicherung abschließen.

Die Teilkasko deckt zum Beispiel die finanziellen Folgen von Zusammenstößen mit Tieren aller Art sowie von Schäden aufgrund von Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung oder Glasschäden. Die Vollkaskoversicherung umfasst zusätzlich zum Grundschutz der Teilkasko noch selbst verschuldete und durch Vandalismus entstandene Schäden.

Als Exoten-Versicherer mit über 20-jähriger Erfahrung weiß die Württembergische, dass die Häufigkeit von Schäden und der Schadenumfang unter anderem von der Fahrzeugart abhängen, schließlich wird eine stattliche Limousine in der Regel anders gefahren als ein Sportcoupé.

Aber auch das Fahrzeugalter, die jährliche Fahrleistung und letztendlich der Fahrer selbst spielen dabei eine wichtige Rolle. Für schadenfreies Fahren mit einem Exoten-Sportwagen gibt es daher einen Nachlass beim Versicherungsbeitrag. Dieser Rabatt lässt sich auf alle bei der Württembergischen versicherten Exoten-Sportwagen anrechnen.

Pluspunkte von „Best for Cars – für Exoten“ sind zudem die individuelle Beitragsberechnung, bei der sich Erfahrung positiv auszahlt, sowie eine individuell wählbare Selbstbeteiligung bei der Kaskoversicherung.

Da Exoten häufig nicht das ganze Jahr hindurch gefahren werden, erhebt die Württembergische nach eigenen Angaben nur für den Zulassungszeitraum Versicherungsbeiträge und gewährt eine kostenlose Ruheversicherung bis zu 18 Monate.

Bei Vorlage eines Wertgutachtens kann der aktuelle Wiederbeschaffungswert versichert werden – auch wenn dieser den damaligen Neupreis übersteigt. Darüber hinaus ist die GAP-Deckung für geleaste und kreditfinanzierte Fahrzeuge beitragsfrei mitversichert. Der Tarif leistet außerdem in folgenden Fällen:

  • Überführung für Neufahrzeug nach Totalschaden bis 1.000 Euro.
  • Eigenschaden in Höhe von 100.000 Euro mit einem Mindestselbstbehalt von 500 Euro.
  • Unfälle durch Hacker- und Cyberangriff.
  • Tierbiss-Folgeschäden bis 10.000 Euro.
  • Havarie Grosse bereits in der Teilkaskoversicherung (statt erst in der Vollkaskoversicherung).
  • Diebstahl von mobilen Navis aus verschlossenen Kfz bis 300 Euro.
  • Erstattung von Betriebsmitteln (zum Beispiel Motoröl, Kühlflüssigkeit, nicht Treibstoff).
  •  Schäden aufgrund von Schnee- und Eislawinen, Erdrutsch, Muren, Steinschlag, Erdfall, Erdsenkung und Erdbeben.
  • Schäden nach Kurzschluss zuzüglich Folgeschäden an Aggregaten bis 3.000 Euro.
  • Schäden durch umstürzende oder herunterfallende Gebäudeteile.
  • Entsorgung beschädigter Akkus bis 1.000 Euro.

Besonders günstige Beiträge im Exotentarif bietet die Württembergische routinierten Fahrern, Haltern von älteren Fahrzeugen und Fahrern von Limousinen sowie bei geringer Fahrleistung. Wer seinen Alltags-Pkw bei der Württembergischen versichert hat, erhält für die Versicherung seines Fahrzeugs fünf Prozent Nachlass.

Zehn Prozent Betragsermäßigung bekommt, wer zwei weitere Privatkundenverträge bei der Württembergischen hat. Fahrer, die beide Voraussetzungen erfüllen, können insgesamt 15 Prozent sparen.   (dr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...