Anzeige
Anzeige
8. September 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Beratersoftware von Vers

Die Versicherungsberater-Gesellschaft mbH (Vers), Berlin, hat eine neue Software für unabhängige Versicherungs-vermittler an den Markt gebracht. Das Programm enthält praktische Auswertungsformulare für den Kunden, aktuelle Kennzahlen von Lebensversicherungsunternehmen, ein Fachlexikon sowie wichtige Gerichtsentscheidungen.

Ein Ranking listet zudem die Versicherungsgesellschaften mit den besten Bedingungen auf. Die Software kostet 49 Euro pro Vierteljahr und ist quartalsweise kündbar. Weil die Kunden laut Vers-Chef Hans-Hermann Lüschen vor allem günstige Versicherungen abschließen wollen, werde häufig zunächst auf den Preis geschaut und erst im Nachhinein der Versicherungsumfang erläutert. ?Den Vermittlern fehlt meist eine unabhängige Übersicht über die Bedingungen?, berichtet Lüschen aus der Praxis.

Mit diesem Vers-Programm lassen sich die Bedingungen fast aller Berufsunfähigkeits-, Unfall-, Kfz-, Privathaftpflicht- und demnächst auch Wohngebäudeversicherungen vergleichen. Mängel und Pluspunkte werden in einem farbigen Schaubild sichtbar. Der User stellt dem System mit Hilfe eines Fragebogens die für ihn wesentlichen Punkte einer Versicherung zur Verfügung.

Anhand dieser Daten sucht das Programm dann die Versicherungen mit den besten, individuell auf den Kunden zugeschnittenen Konditionen heraus. Im Drei-Monatsabstand wird außerdem ein Update zur Verfügung gestellt. ?In diesem Zeitraum kommen um die 50 Änderungen zusammen?, erklärt Lüschen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Mehr Pflegebedürftige in 2015 – zwei Millionen werden zu Hause gepflegt

Immer mehr Menschen sind pflegebedürftig. Wie das Statistische Bundesamt am Montag berichtete, waren Ende 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes. Das waren 8,9 Prozent beziehungsweise 234.000 Menschen mehr als im Dezember 2013.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Beratung ist nicht alles

Wie viel ist Beratung in der Baufinanzierung wert? “Gute” Beratung wird zunehmend zum erwarteten Standard – wie stellt man sich darauf ein?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

mehr ...

Investmentfonds

Versorgeraktien stehen unter Strom

In den vergangenen Jahren wurden Versorger an der Börse massiv abgestraft. Dabei werden diese Firmen besonders von der Elektromobilität profitieren. Gastkommentar von Uwe Zimmer, z-invest Gmbh

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...