Anzeige
16. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

FundsNetwork baut Berater-Service aus

FundsNetwork, die offene Fondsvertriebsplattform von Fidelity International baut ihre Servicebausteine für Berater, ErfolgsSchmiede und VertriebsPlaner weiter aus. Alle Inhalte wurden mit Blick auf die europäische Finanzmarktrichtlinie MiFID überarbeitet.

Seit der Einführung im März 2006 hatte das Seminarprogramm ErfolgsSchmiede mehr als 250 Teilnehmer. Derzeit sind sieben verschiedene Workshops aus den Bereichen Marketing und Vertrieb, Unternehmensführung und Produkte im Programm. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 bis 20 begrenzt. Einzelne Seminarbausteine werden durch kleine Gruppen erarbeitet – dies sei wesentlich für die Umsetzung zu Hause.

?Die Seminare sind sehr stark auf die Beratungspraxis gemünzt und gerade dadurch können die Berater neue Vertriebspotenziale erschließen?, sagte Christoph Will, Leiter von FundsNetwork in Deutschland. Daher melden sich gut 30 Prozent der Erstteilnehmer für weitere Seminare an. FundsNetwork-Produktpartner wie beispielsweise Credit Suisse, AXA und DWS nutzen die ErfolgsSchmiede zudem als Forum für aktuelle Vertriebsthemen.Das gesamte Angebot inklusive der Gebühren ist unter www.fnw-erfolgsschmiede.de gelistet.

Der VertriebsPlaner ist der Servicebaustein für die aktive Kundenakquise. Er umfasst ein professionell aufbereitetes Spektrum an erprobten Werbemitteln und Marketingstrategien. Im Rahmen einer Optimierung wurde die Handhabung der unter www.fnw-mod.de zusammenfassten Angebote vereinfacht. Die Kampagnen können jederzeit auf die Bedürfnisse des Beraters zugeschnitten werden. ?Damit hat der Berater eine professionelle aber auch individuelle Vertriebskampagne. Seit 2006 haben mehr als 200 Berater die Kampagnen zur Kundengewinnung und -bindung genutzt?, so FundsNetwork-Leiter Will. Insbesonders werde der Kunden-Newsletter stark nachgefragt. Die Berater können ihn individuell zusammenstellen und mit eigenen Texten und ihrem Logo versehen.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Die besten Rechtsschutzanbieter

Das Hannoveraner Analysehaus Franke und Bornberg hat zum ersten Mal private Rechtschutzversicherungen getestet – mit einem erfreulichen Ergebnis: Rund 30 Prozent der analysierten 141 Tarife wurden mit der Höchstnote ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Universal platziert faktorbasierten Aktienfonds

Die Fondsgesellschaft Universal Investment hat zusammen mit Velten Asset Management einen neuen faktorbasierten Fonds für deutsche Aktien aufgelegt.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...