Anzeige
13. Januar 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Efonds Group erweitert Leistungsspektrum

Die Münchener Efonds Group hat ihre beiden Tochtergesellschaften Efonds Financial Services AG und abs Fondsplattform GmbH mit neuen ?Markennamen? und einem größeren Dienstleistungsangebot ausgestattet. Ziel der Unternehmensgruppe sei es, sich so als der ideale Partner für Finanzdienstleister zu positionieren und eine ?360° Beratung? anbieten zu können.

Die künftig unter dem Namen firmierende Efonds Finance soll unabhängigen Finanzdienstleistern neben einem Haftungsdach mit KWG-Zulassung das vollständige und bisher Beratern von Großbanken vorbehaltene Angebotsspektrum der gesamten privaten Kapitalanlage bieten können. Dafür werde die Produktarchitektur geöffnet. Aufgrund der Autonomie im Kundenstamm und der elektronischen Plattform erfüllten die angebundenen Anlageberater so alle aufsichtsrechtlichen Anforderungen und blieben gleichzeitig ihr eigener Herr, heisst es in einer Pressemitteilung.

Über die Plattform Efonds24 wollen die Münchener ihr Angebot für den effizienten Vertrieb und die nachhaltige Administration geschlossener Fonds im Jahr 2009 kontinuierlich fortentwickeln. Wie die eFonds-Gruppe weiter mitteilt, wurde das Leistungsspektrum der Konzerntochter abs Fondsplattform GmbH so weit ausgebaut, dass alle Dienstleistungen der Gruppe mittlerweile über die neue Marke abs Solutions angeboten werden können. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Meag baut Vertriebsteam aus

Meag verstärkt sein Vertriebsteam mit Thomas Webers (54). Seit Anfang Januar kümmert sich Webers als Senior Relationship Manager schwerpunktmäßig um den Ausbau des Wholesale Bereichs.

mehr ...

Berater

Beratungsdokumentation: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neue Leitfäden

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat neue kostenlose Praxishilfen für die Dokumentation in der Versicherungsvermittlung veröffentlicht. In ihnen werden sechs Leitsätze zur Beratungsdokumentation umgesetzt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...