Anzeige
25. März 2010, 21:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanz-Dialog zur Regulierung: Es gibt noch viel zu tun

Wie lassen sich Sicherheit und Qualität von Finanzprodukten und -dienstleistungen auf Dauer gewährleisten? Dieser und anderen Fragen wollte ein Finanz-Dialog nachgehen. Ziel war es, eine Bestandsaufnahme zum Anlegerschutz zu präsentieren. Lösungen wurden zwar keine erarbeitet, dafür aber Ideen ausgesprochen und Standpunkte erläutert.

Diskussion in Finanz-Dialog zur Regulierung: Es gibt noch viel zu tun

Der Tüv Nord hatte Experten aus Politik und Verbänden nach Berlin eingeladen, um über Qualitätsstandards für Finanzprodukte sowie für Beratung und Vertrieb zu diskutieren.

So ging es unter anderem auch um die aktuelle Debatte des sogenannten Beipackzettels und das seit Januar geltende Gesetz zur Anfertigung von Beratungsprotokollen in der Anlage. Georg Baur, Direktor im Geschäftsbereich Finanzmärkte beim Bundesverband deutscher Banken, sagte, dass ein Beipackzettel sicher seinen Beitrag für den Verbraucher leiste, jedoch nicht die Aufgabe übernehmen könne dass der Kunde ein gewisses Basiswissen in Finanzangelegenheiten mitbringen müsse. Er forderte, dass der Kunde sich dafür Zeit nehmen müsse.

Dr. Gerhard Schick MdB, Finanzpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, kritisierte, dass Dokumentationen und Informationsblätter ein Ausweichmechanismus seien, der dem Interesse des Beraters diene und nicht im Interesse des Verbrauchers.

Zertifizierung: “Prüfstelle muss haften”

In der Diskussion stand außerdem das Thema Zertifizierung. So forderte  Prof. Dr. Thomas Heidorn, Professor für Bankbetriebslehre an der Frankfurt School of Finance & Management, ein einheitliches Zertifizierungssystem, um Produktqualität für Verbraucher darzustellen. Allerdings müsse man mittlerweile damit rechnen, dass sich Einschätzungen innerhalb kürzester Zeit aufgrund von Marktentwicklungen ändern können. Er forderte für die Zertifizierung eine externe Stelle, die kein wirtschaftliches Interesse verfolge, stellte aber auch klar, dass es eine komplette Sicherheit nicht geben könne. Frank Schäffler MdB, FDP, Obmann im Finanzausschuss des Bundestages, zeigte sich unterdessen skeptisch was eine staatliche Prüfinstitution angehe.

Lesen Sie auf Seite 2, warum die Politik in der Gesetzgebung nicht vorwärts kommt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster und Mark Förster, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Finanz-Dialog zur Regulierung: Es gibt noch viel zu tun http://bit.ly/czYqKa […]

    Pingback von Tweets die Finanz-Dialog zur Regulierung: Es gibt noch viel zu tun - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 26. März 2010 @ 06:00

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...