Anzeige
Anzeige
21. April 2011, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbraucherschützer nehmen Bankenvertrieb ins Visier

Die 16 Verbraucherzentralen und ihr Bundesverband (VZBV) haben eine Kampagne gestartet, um auf Missstände im Finanzmarkt aufmerksam zu machen. In einer ersten Aktion werden Bankkunden aufgefordert, die Offenlegung von Provisionen von ihrem Berater zu verlangen.

Billen-vzbz-127x150 in Verbraucherschützer nehmen Bankenvertrieb ins Visier

Gerd Billen

Im Fokus der Initiative “Finanzmarktwächter” stehen unfaire Vertriebsmethoden, ineffiziente Produkte oder Störungen im Wettbewerb, teilt der VZBV mit. Die Aktion soll zeigen, dass eine systematische verbraucherorientierte Marktbeobachtung notwendig sei.

“Die Probleme im Finanzmarkt sind massiv. Wir wollen unsere Kräfte bündeln, um schlagkräftiger zu sein”, erklärt Gerd Billen, Vorstand des VZBV.

Im ersten Schritt nehmen die Verbraucherschützer die Provisionen der Bankberater ins Visier. Sie wollen dabei überprüfen, ob und wie die Institute ihrer gesetzlichen Offenlegungspflicht nachkommen.

Die Verbraucherzentralen rufen Anleger dazu auf, detaillierte Auflistungen aller Provisionen und Rückvergütungen bei ihren Banken einzuholen, die diese im Rahmen eines konkreten Auftrages in der Vergangenheit erhalten haben. Dazu stellt der VZBV einen Musterbrief zur Verfügung.

Zudem prüft der Verband eine Musterklage, um neben der Offenlegung der Provisionen auch deren Rückzahlung an die Verbraucher zu erzwingen.

Mit der Initiative will man unter anderem der staatlichen Finanzaufsicht Impulse geben, unseriöse Geschäftspraktiken gegenüber privaten Anlegern, Kreditnehmern und Versicherten zu erkennen.

Weitere Themen der bis zum Jahresende dauernden Aktion, sollen Zinsen für Dispositionskredite, Beratungsprotokolle und Kündigungsgründe für Altersvorsorgeprodukte sein. (ks)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] Cash-Online weist ergänzend darauf hin, dass die Verbraucherzentralen einen Musterprozess planen, um die Provisionen bei Finanzprodukten sichtbar zu machen. Man wolle auch die Initiative Finanzmarktwächter nutzen, um auf die staatliche Finanzaufsicht im Verbraucherinteresse einzuwirken. Finanzen –> […]

    Pingback von Finanzmarktwächter: Verbraucherschützer wollen Finanzprodukte prüfen » News und Tipps für Verbraucher — 26. April 2011 @ 08:18

  2. […] haben eine Kampagne gestartet, um auf Missstände im Finanzmarkt aufmerksam zu machen. In […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Bankenvertrieb, nehmen, Verbraucherschützer, Visier Sparkasse TRANS […]

    Pingback von Verbraucherschützer nehmen Bankenvertrieb ins Visier | Mein besster Geldtipp — 24. April 2011 @ 19:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Studie: Assekuranz sichert über eine Million Jobs

Die Versicherungswirtschaft sorgt über direkte, indirekte und Konsumeffekte für 1,2 Millionen Jobs und generiert einen Beitrag zur Bruttowertschöpfung in Höhe von 90 Milliarden Euro. Diese Kennzahlen stammen aus der aktuellen Prognos-Studie “Die Bedeutung der Versicherungswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland”.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie” der EU.

mehr ...

Investmentfonds

Milliardärsranking: Warren Buffett rutscht ab

Bislang galt der Investmentguru Warren Buffett – hinter Microsoft-Gründer Bill Gates – als zweitreichster Mensch der Welt. Doch dank eines starken Laufs am Aktienmarkt konnte ein weiterer US-Unternehmer und Investor Buffett von Platz zwei verdrängen.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...