Anzeige
20. Juni 2012, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Selbstdisziplin: Alles gewollt und doch (zu) wenig erreicht?

Wieso Selbstdisziplin und Umsetzungskompetenz so wichtig für den Erfolg als Makler sind und wie Sie lernen Ihre Ziele zu erreichen.

Selbstdisziplin-Finanzberater in Selbstdisziplin: Alles gewollt und doch (zu) wenig erreicht?

Erfolg entsteht nicht aus Absichten – sondern nur durch Handlungen

Für den Erfolg in sämtlichen Lebensbereichen ist es entscheidend, mit den verfügbaren Ressourcen die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Erfolgreiche Unternehmer zeichnen sich nicht in erster Linie durch visionäre oder charismatische Eigenschaften aus, sondern vor allem durch die Fähigkeit, ihre Ziele in konkrete Handlungen und dadurch in messbare Resultate zu verwandeln.

Wir alle kennen die Euphorie zum Jahreswechsel oder nach einem guten Seminar – und wir alle wissen, wie viel von dieser Hochstimmung und den gefassten guten Vorsätzen nach vier bis fünf Wochen im Alltag noch übrig ist. Das ist doch nur menschlich, lautet eine Auslegung, das liegt an fehlender Disziplin eine andere.

Fakt ist, dass es einige wiederkehrende Muster bei Menschen zu beobachten gibt, denen es an Umsetzungskompetenz fehlt. Hierzu zählen unter anderem Bequemlichkeit, mangelnde Risikobereitschaft, die Angst vor Fehlern, das falsche Umfeld und hinderliche „Ich-kann-das-nicht“ Denkmuster.

Dies brachte vor einiger Zeit der Unternehmensberater Roland Berger im folgenden Ausspruch treffend zum Ausdruck: „Wir haben in Deutschland kein Erkenntnisdefizit – wir haben ein Handlungs- und Umsetzungsdefizit“.

Wie kann ich meine individuellen Umsetzungskompetenzen trainieren?

Die nötigen Verhaltensweisen und Fertigkeiten zur Umsetzung der eigenen Vorhaben lassen sich vor allem durch…

  • die Fähigkeit zur Fokussierung & Steuerung der eigenen Aufmerksamkeit
  • eine vorausschauende Planung
  • den Aufbau von Selbstvertrauen
  • gezieltes Emotions- & Stimmungsmanagement
  • zielbezogene Selbstdisziplin
  • schriftliche Vereinbarungen (mit sich selbst & Menschen aus dem engsten Umfeld)
  • nachweislich verbessern.

    Diese Faktoren beeinflussen direkt die Fähigkeit eines Menschen, seine Motive in konkrete Ergebnisse umzusetzen. Hinzu kommen Kompetenzen wie ein gutes Energiemanagement, eine optimistische Grundeinstellung, die richtige Priorisierung und die Möglichkeit, eine langfristige Lebensperspektive einzunehmen.

    Erwiesen ist ohne Zweifel, dass Menschen, die bereits im Kindesalter selbstbeherrscht und diszipliniert sind, größere Chancen auf Erfolg im Leben haben.

    Das Positivste an den bisherigen Studienergebnissen zu diesem Thema ist jedoch die Erkenntnis, dass die Möglichkeiten zur Selbstdisziplinierung und zur Realisierung unserer Ziele nicht angeboren sind, sondern sich durch gezieltes Training signifikant verbessern lassen – somit gehen uns langsam die Ausreden für das Nicht-Handeln aus.

    „Es wird nicht einfach sein, aber es wird es wert sein.“ (Steve Pavlina)

    Autor Frank Caspers ist Trainer an der Deutschen Makler Akademie (DMA) gemeinnützige GmbH.

    Foto: Shutterstock

    Anzeige

    Ihre Meinung



    Cash.Aktuell

    Cash. 2/2017

    Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

    Themen der Ausgabe:

    Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


    Ab dem 26. Januar im Handel.

    Cash. 1/2017

    Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

    Themen der Ausgabe:

    Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

    Versicherungen

    Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

    Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

    mehr ...

    Immobilien

    Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

    Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

    mehr ...

    Investmentfonds

    Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

    Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

    mehr ...

    Berater

    WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

    Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

    mehr ...

    Sachwertanlagen

    Doric zieht positive Bilanz für 2016

    Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

    mehr ...

    Recht

    LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

    Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

    mehr ...