3. Juli 2013, 12:17

Jung, DMS & Cie. erweitert Service-Angebot

Der Münchener Maklerpool Jung, DMS & Cie. weitet bei seinem Produkt JDC Versicherungs Lotsen das Service-Angebot im Versicherungsbereich aus.

Grabmeier JDC-255x300 in Jung, DMS & Cie. erweitert Service-Angebot

Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstand der Jung, DMS & Cie. AG

Für alle Nutzer des JDC Versicherungs Lotsen ist ab sofort der Antrags Lotse freigeschaltet. Damit können Anträge für das Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft über Android-Smartphones, iPhones oder über ein beliebiges Tablet elektronisch unterschrieben werden. Nach Angaben des Pools wurde dabei besonderer Wert darauf gelegt, den Prozess bis zum Abschluss ohne Medienbruch vollelektronisch durchzuführen. Auch datenschutzrechtlich gehe der Antrags Lotse innovative Wege: Die Unterschrift des Kunden werde innerhalb des Dokumentes verschlüsselt und könne nur im Streitfall nach gerichtlicher Anordnung wieder entschlüsselt werden, um den Unterzeichner zweifelsfrei nachzuweisen. Der Schlüssel dazu wird von einem Notar verwahrt. Die Übermittlung des Antrags an die Gesellschaften erfolgt danach über eine verschlüsselte Verbindung.

Die Vorteile des JDC Antrags Lotsen liegen laut Jung, DMS & Cie. auf der Hand: Der Beratungsprozess wird damit schnell, schlank und effizient, sämtliche Antragsprozesse werden beschleunigt, was Zeit und Kosten spart. Mit dem JDC Antrags Lotsen verringere sich überdies der Verwaltungsaufwand, und Kundengespräche könnten bestmöglich vorbereitet werden. Als Nutzer des JDC Versicherungs Lotsen sind Services des JDC Antrags Lotsen völlig kostenfrei und in der gewohnten JDC Kundenverwaltung im Beraterportal World of Finance integriert, so JDC.

„Schlanke und effiziente Prozesse sind das A und O im erfolgreichen Beratungsgeschäft. Um die Qualität der Beratung weiter zu erhöhen, haben wir mit dem JDC AntragsLotsen den nächsten Schritt in unserer vollelektronischen Beratertechnologie gemacht und wichtige, prozessunterstützende Neuerungen in den JDC VersicherungsLotsen integriert“, erklärt Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie.. (fm)

Foto: Stephan Malzkorn



Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

10/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ethikfonds – Betriebsrenten – Agrarfonds – Immobilienpolicen – Family Offices

ab dem 18. September im Handel

Special 3/2014

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Wohnimmobilien-Report – Denkmalobjekte – Smart Cities – Family Offices – Ferienimmobilien

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

FC St.Pauli-Vize Stenger überwacht Verbraucherschützer

Dr. Gernot Stenger, Rechtsanwalt und Vize-Präsident des Fußball-Bundesligisten FC St.Pauli, überwacht künftig die Vorstandsarbeit beim Bund der Versicherten (BdV). Darüber hinaus sprach sich die BdV-Mitgliederversammlung für eine größere vereinsinterne Mitsprache und mehr Präsenz im Bundesgebiet aus.

mehr ...

Immobilien

Hamburg: Grossmann & Berger startet Vertrieb von Neubauprojekt

Das Hamburger Maklerunternehmen Grossmann & Berger beginnt ab sofort mit dem Verkauf der 31 Eigentumswohnungen des Projekts “Simrockstraße 182″ im Stadtteil Iserbrook, einem der Hamburger Elbvororte.

mehr ...

Investmentfonds

Pimco regelt Gross-Nachfolge

Nach dem Abgang von Bill Gross hat Asset Manager Pimco Dan Ivascyn zum neuen Group Chief Investment Officer ernannt.

mehr ...

Berater

“Das Konzept der Pools & Finance ist stimmig”

Cash.-Online sprach mit Oliver Lang, Vorstand des Oberurseler Maklerpools BCA, über den verkleinerten Veranstalterkreis der “Pools & Finance” sowie mögliche Folgen auf Ausrichtung und Zukunft der Messe.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: “B+++” für Energy Capital Invest Namensschuldverschreibung 5

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission “US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 5 GmbH & Co. KG” des Anbieters Energy Capital Invest Beteiligungsgesellschaft mbH (ECI), Stuttgart, mit insgesamt 71 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “B+++” (gut).

mehr ...
29.09.2014

IWH: Kunath geht

Recht

Rechtsmissbräuchlichkeit des Mahnverfahrens in Kapitalanlagefällen

Das Oberlandesgericht Bamberg hat eine bemerkenswerte Entscheidung zur Rechtsmissbräuchlichkeit des Mahnverfahrens in Kapitalanlagefällen gefällt und im vorliegenden Fall zum Nachteil des Anlegers entschieden.

Gastbeitrag von Florian Kelm, Rechtsanwälte Zacher & Partner

mehr ...