Anzeige
Anzeige
16. Juli 2015, 13:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Jung, DMS & Cie. mit neuer Haftungsdach-Offerte

Mit einem neuen Angebot will Jung, DMS & Cie. auch Vermittlern ohne 34f-Gewerbeschein die Finanzanlageberatung ermöglichen, wenn sie über Anlagewissen verfügen.

JDC-Grabmaier in Jung, DMS & Cie. mit neuer Haftungsdach-Offerte

Sebastian Grabmaier, Jung, DMS & Cie.: “Beratungsengpass entgegensteuern”

Ende 2014 lief die Übergangsfrist für den Sachkundenachweis für Finanzanlagenvermittler nach Einführung des Paragraphen 34f der Gewerbeordnung aus. Dies führte dazu, dass allein in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres rund zehn Prozent der registrierten Finanzanlage-Vermittler ihre Tätigkeit im Wertpapierbereich eingestellt haben.

Aktion gegen den Vermittlerschwund

Diesem Trend will Jung, DMS & Cie., einer der größten Maklerpools Deutschlands, mit seinem “Aktionsplan gegen Vermittlerschwund im Fondsgeschäft” nun aktiv entgegensteuern: Bereits seit Januar stellt Jung, DMS & Cie. sämtlichen angeschlossenen Investmentvermittlern die marktführende Software “Fundsaccess” in der Vollversion vollständig kostenfrei zur Verfügung. Mit dem neuen JDC-Angebot “Haftungsdach Basis” können nun Vermittler, die keine Zulassung nach § 34f der Gewerbeordnung haben, wieder zum Rundum-Berater werden und die Wünsche ihrer Kunden auch nach einer Finanzanlageberatung wieder selbst erfüllen, so JDC.

Beratung zu ausgewählten Investmentprodukten

Das “Haftungsdach Basis” soll es Vertriebsprofis, die zwar Anlagewissen, aber keine eigene Zulassung nach § 34f GewO besitzen ermöglichen, für Ihre Kunden Anlageberatung und Anlagevermittlung zu ausgewählten Investmentprodukten wie etwa fondsbasierten Riester-Produkten oder vermögensverwaltenden ETF-Strategien zu erbringen. Vermittler profitieren zudem von der kompetenten, vertrieblichen Unterstützung, einem erfahrenen Team für Qualitätscontrolling und Compliance und von aktuellen, rechtskonformen Beratungs- und Vermittlungsdokumentationen. Damit sind Berater im „Haftungsdach Basis“ gesetzlich und regulatorisch immer auf der sicheren Seite.

Die Anbindung an das Haftungsdach Basis kostet monatlich 29,50 Euro monatlich zuzüglich Mehrwertsteuer für das komplette Servicepaket inklusive Zusatz-VSH und ist kurzfristig kündbar, so JDC.

Große Nachfrage der Poolpartner

“Mit unserem neuen Angebot „Haftungsdach Basis“ reagieren wir auf die Nachfrage zahlreicher Poolpartner, die ihre Kunden aufgrund der neuen regulatorischen Anforderungen nicht mehr wie bisher auch in Kapitalanlagefragen beraten können, dies aber weiter wollen”, erläutert Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender von Jung, DMS & Cie. den Aktionsplan. “Mit dem „Haftungsdach Basis“ steuern wir zudem einem vom Gesetzgeber sicherlich ungewollten Beratungsengpass bei vielen Endkunden wirksam entgegen, und das unter Einhaltung aller haftungsrechtlichen und Verbraucherschutz-Vorgaben.” (fm)

Foto: JDC

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...