18. Dezember 2017, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

W&W-Gruppe übernimmt treefin

Wie Finconomy mitteilt, hat die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) sämtliche Anteile am Insurtech treefin übernommen. Der Münchener Company-Builder will durch den Verkauf seines Aktienpakets das Beteiligungsportfolio bereinigen und sich künftig ausschließlich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentrieren.

W&W-Gruppe übernimmt treefin

Die W6W-Gruppe hat alle Anteile am Insurtech treefin übernommen.

Finconomy hat sein Aktienpaket (21 Prozent) an der treefin AG an die W&W-Gruppe veräußert, die damit alle Anteile am Insurtech hält. Bereits Ende 2016 hatte der Versicherungs- und Finanzkonzern die Mehrheit an treefin erworben.

Nun habe die W&W-Gruppe auch die restlichen 25 Prozent der Anteile erworben. Die Transaktion ist laut Finconomy sofort wirksam. Über den Kaufpreis und sonstige Vertragsdetails sei Stillschweigen vereinbart worden.

Mit dem Verkauf seiner Anteile strebt der Company-Builder eine Bereinigung des eigenen Beteiligungsportfolio an – mit dem Ziel, sich künftig auf ausschließlich auf B2B-Geschäftsmodelle zu konzentrieren.

Finconomy: Fokus auf B2B-Geschäftsmodelle

Im Zuge der Transaktion wird der derzeitige treefin-CEO Reinhard Tahedl zum 31. Dezember 2017 aus dem Vorstand ausscheiden, um sich anschließend auf den weiteren Ausbau der Finconomy und deren Ventures zu fokussieren.

“Wir freuen uns, dass treefin mit dem W&W-Konzern einen langfristig denkenden Alleinaktionär gefunden hat, der an die Vorteile und Chancen eines Financial Home, wie es treefin bereit stellt, glaubt”, sagt Finconomy-CEO Tahedl.

Mit der Veräußerung des digitalen Maklers setze Finconomy konsequent seine Strategie mit alleinigem Fokus auf B2B-Geschäftsmodelle um.

“Der Verkaufserlös stärkt die Liquiditätsbasis unseres Company-Builders und eröffnet uns weitere Möglichkeiten in der Entwicklung von technologiebasierten Geschäftsmodellen”, so Tahedl. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gothaer Gewerbe Protect erhält umfassendes Update

Die Gothaer feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum. Jetzt hat der Versicherer der Gothaer Gewerbe Protect (GGP) ein umfangreiches Update spendiert. So wurde in allen Sparten – von der Betriebshaftpflicht über die Inhalts-, bis hin zur Werkverkehrsversicherung – die Grunddeckung sowie Plus-Bausteine und Deckungserweiterungen ausgebaut und weiter an die Anforderungen von Kleinunternehmern und Mittelständlern angepasst.

mehr ...

Immobilien

Real I.S. kauft Renommier-Immobilie in Barcelona

Die Real I.S. AG hat die Einzelhandels- und Büroimmobilie „Las Ramblas 124“ im Zentrum Barcelonas an der Prachtstraße Las Ramblas für das Individualmandat einer deutschen Versicherung erworben. Der Flagship Store des FC Barcelona ist inklusive.

mehr ...

Investmentfonds

ESG gewinnt durch die Corona-Pandemie

Die Regulierung und Coronakrise rücken ESG-Investments weiter in den Fokus der Anleger. Sind sie die bessere Anlage? Ein Gastbeitrag von Dr. Harald Glander und Daniel Lühmann von der Wirtschaftskanzlei Simmons & Simmons

mehr ...

Berater

ZIA passt AIF-Basisinformation an neue Vertriebsvorschriften an

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, hat eine aktualisierte Fassung seiner „Basisinformationen über geschlossene Investmentvermögen“ herausgegeben. Anlass sind die neuen Vorschriften für den freien Vertrieb (34f) ab August.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hep übernimmt weiteres Solarunternehmen in USA

Der Solar-Spezialist und Fondsanbieter Hep erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an dem US-amerikanischen Solarunternehmen ReNew Petra und erhält damit umfassende Mitwirkungsrechte als Miteigentümer, in der Projektentwicklung, im Bau und im Betrieb von Solarparks in den USA.

mehr ...

Recht

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...