14. Mai 2012, 15:28

Offene Immobilienfonds: IPD meldet Indexeinbruch

Die durchschnittliche Monatsrendite der offenen Immobilienfonds ist nach Angaben der IPD Investment Property Databank im Monat April gesunken. Grund hierfür seien vor allem die jüngsten Ereignisse beim SEB Immoinvest, der in die Abwicklung ging.

offene ImmobilienfondsNach der Monatsauswertung des Ofix-Index erzielten die offenen Immobilien-Publikumsfonds im April im Schnitt eine negative Monatsrendite von minus 0,5 Prozent. Im Vormonat lag das Gesamtergebnis dieser Assetklasse in der Summe bei null Prozent. Bei Betrachtung der Subindizes zeigt sich laut IPD, dass lediglich Fonds mit Anlageschwerpunkt Deutschland mit plus 0,1 Prozent eine leicht positive Performance verzeichneten. Offene Immobilienfonds, die im europäischen Raum investiert sind, bescherten ihren Anlegern dagegen mit einem Minus von 0,6 Prozent deutliche Verluste. Auch international ausgerichtete Fonds kamen im Schnitt nur auf eine negative Rendite von minus 0,2 Prozent.

Sondereffekt des SEB Immoinvest auf den Gesamtindex

Die negative Performance der offenen Immobilien-Publikumsfonds ist nach Aussage der IPD maßgeblich der Abwertung des SEB Immoinvest Ende April im Vorfeld der versuchten Wiederöffnung geschuldet, denn der Fonds stelle mit einem Volumen von über sechs Milliarden Euro ein Schwergewicht im Ofix dar. In dem Branchenindex sind Fonds mit einem Gesamtvolumen von rund 75 Milliarden Euro erfasst. Ohne den SEB-Fonds würde die Monatsrendite des Ofix im April wiederum bei null Prozent liegen. Neben dem SEB Immoinvest verbuchten nach Angaben der IPD weitere neun Fonds eine Negativperformance, die sich auf minus 0,1 Prozent summiere. Die zwölf positiv abschneidenden Fonds hätten zusammen ein Performance-Plus von 0,2 Prozentpunkten erzielt.

„An dem Monatsergebnis wird abermals deutlich, dass die in Liquidation befindlichen Fonds die Indexperformance belasten. Von den aktuell sieben Ofix-Fonds in Liquidation haben im April nur zwei Fonds eine positive Rendite erzielt, auf Jahressicht liegen jedoch alle sieben Fonds im Minus“, sagt IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. Die 13 Fonds des Gesamtindex, die nach wie vor Anteilsscheine zurücknehmen, würden mit 52,9 Milliarden Euro insgesamt 70 Prozent des Gesamtmarkts ausmachen. Sie erzielten laut Piazolo kapitalgewichtet eine Performance von 0,2 Prozent im April und 2,6 Prozent über die vergangenen zwölf Monate. (bk)

Foto: Shutterstock


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 03/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Vermögensverwaltende Fonds – Fondspolicen – Wachstumsmarkt Pflege – Schiffsfonds

Ab dem 18. Februar im Handel.

Cash. 02/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschland-Fonds – Rallye setzt sich fort Quo vadis Garantiezins – eine Branche denkt um Denkmalobjekte

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Vermittlung von Maklermandaten: Nicht ohne die richtige Erlaubnis

Vertritt ein Versicherungsvertreter einen Makler, gilt er im Verhältnis zu den Kunden als Versicherungsmakler und handelt somit seiner ihm erteilten Erlaubnis nach Paragraf 34 d Absatz 1 GewO zuwider. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Landgerichts (LG) Freiburg hervor.

mehr ...

Immobilien

Nebenkosten: BGH lockert Anforderungen an Vermieter

Vermieter haben nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) künftig größeren Spielraum bei der Gestaltung der jährlichen Nebenkostenabrechnung. Sie müssen nicht mehr jeden Rechenschritt offenlegen.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzaufsicht schließt Maple Bank in Frankfurt

Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin hat den deutschen Zweig der kanadischen Maple Bank geschlossen. Das Geldinstitut dürfe außer zur Schuldenbegleichung keine Zahlungen mehr vornehmen, keine Vermögenswerte veräußern und müsse den Kundenverkehr beenden, teilte die Behörde am Sonntag mit. Dies gelte ab sofort.

mehr ...

Berater

Mario Freis ist neuer CEO der OVB Holding AG

Mario Freis (40), bisher Chief Sales Officer (CSO), ist vom Aufsichtsrat mit sofortiger Wirkung zum Chief Executive Officer (CEO) des europäischen Finanzvermittlungskonzerns bestellt worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

DFI Analyse: 5,5 Sterne für HKA Hanseatische KVG

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut (DFI) bewertet die Performance der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit 5,5 von maximal sechs Sternen als “ausgezeichnet”. Basis der Analyse war der Performancebericht 2014.

mehr ...

Recht

LV-Versicherungsleistung: Im Zweifel für den Bezugsberechtigten

Streiten sich Erben und Bezugsberechtigter um die Versicherungsleistung aus einer Sterbegeldversicherung, ist der Versicherer verpflichtet, die Versicherungsleistung an den Bezugsberechtigten auszuschütten. Eine Hinterlegung beim zuständigen Amtsgericht ist nicht zulässig, so das OLG Nürnberg in einem aktuellen Urteil.

mehr ...